API-THBlaulichtmeldungenNachrichten

Autobahnpolizei rettet Kleinbambi

Foto: Thüringer Polizei/ Autobahnpolizeiinspektion

A38 Höhe Nordhausen (ots)

Gestern Abend entdeckte eine Streife der Autobahnpolizei ein kleines Rehkitz auf dem Standstreifen der A38. Es war ohne Mutter zwischen den Anschlussstellen Nordhausen und Nordhausen-West unterwegs. Um Unfälle zu vermeiden und das Tier zu schützen, zögerten die Beamten nicht lange und versuchten es einzufangen. Von der ganzen Situation überfordert und etwas geschwächt, unternahm der kleine Racker keine großen Fluchtversuche und konnte unverletzt in Obhut genommen werden. In Absprache mit der Rettungsleitstelle wurde ein Jagdpächter in Uthleben ausfindig gemacht, der sich mit der Betreuung und Versorgung von Wildtieren auskennt und bereits mehrere Tiere bei sich pflegt. Kleinbambi konnte somit eine kurze Fahrt im Audi A6 Streifenwagen genießen und wurde anschließend vom Jagdpächter direkt mit einer Nuckelflasche versorgt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.