Kultur & FreizeitNachrichten

UNESCO-Welterbetag & Welterbemarkt 2023 in Weimar

Am 3. und 4. Juni 2023 sind die Besucherinnen und Besucher zudem zum Welterbemarkt eingeladen. Auf dem Weimarer Marktplatz präsentiert sich neben 15 deutschen Welterbestätten auch die Thüringer Tourismus GmbH gemeinsam mit Ausstellern und Partnern, die das immaterielle Welterbe in Thüringen vertreten oder das UNESCO-Label tragen. 

So bietet die Thüringer Tourismus GmbH einen virtuellen Rundflug über Thüringen an, Altenburg präsentiert sich mit Residenzschloss und Skatkartendrucken und die Biosphärenreservate Thüringer Wald und Rhön mit Erlebnisstationen, Selfi-Point und einer Kräuterfrau. Die Zwergstatt Gräfenroda lädt zum Zwerge bemalen und Zwerge restaurieren ein, die Lauschaer Glaskunst wird durch eine Glasgestalterin präsentiert und die Thüringer Residenzkultur ist mit der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten vertreten. Der Verein Städtetourismus in Thüringen e.V. präsentiert 19 Thüringer Städte mit ihren touristischen Angeboten. 

Zahlreiche Führungen vor Ort in den UNESCO-Welterbestätten der Klassik Stiftung Weimar, unterschiedliche Mitmachangebote und Unterhaltung runden die Angebote am Veranstaltungswochenende ab.

Das ausführliche Programm finden Sie unter

https://www.weimar.de/kultur/veranstaltungen/hoehepunkte/unesco-welterbetag 

Das von der weimar GmbH herausgegebene Faltblatt zum UNESCO-Welterbetag mit allen Informationen ist in der Tourist-Information Weimar und in der Erlebniswelt 360Grad Thüringen digital entdecken gegenüber dem Erfurter Hauptbahnhof erhältlich.

Weitere Informationen zur aktuellen Kampagne der Thüringer Tourismus GmbH sowie zum Welt- und Kulturerbe in Thüringen gibt es unter unesco.thueringen-entdecken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.