Corona-Informationen

Anzeige

Übersicht der meistgestellten Fragen und Antworten

Mit der Corona-Krise hat sich unser aller Leben sehr stark verändert und erhebliche Einschränkungen in der persönlichen Freiheit sind in einem unvorstellbaren Ausmaß notwendig geworden. Informieren Sie sich täglich über aktuelle Fakten zum Coronavirus in Thüringen und dem Landkreis Gotha auf den folgenden Webseiten.

Corona – Aktuelle Situation im Landkreis Gotha


Seit 24. August gilt im Freistaat Thüringen ein Corona-Frühwarnsystem. Damit werden bei steigenden Infektionszahlen künftig neben der Sieben-Tage-Inzidenz der Landkreise auch die lokalen Hospitalisierungszahlen und die thüringenweite Auslastung der Intensivbetten als Zusatzindikatoren berücksichtigt.

Alle Warnstufen innerhalb Thüringens im Überblick finden Sie hier

Mit der Einführung des neuen Corona-Frühwarnsystems werden in Thüringen bei steigenden Corona-Infektionszahlen, neben der Sieben-Tage-Inzidenz, auch die lokale Hospitalisierungszahl und die thüringenweite Auslastung der Intensivbetten als Zusatzindikatoren berücksichtigt. Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen sowie die tagesaktuellen Werte für alle 22 Landkreise und kreisfreien Städte. Die Maßnahmen für die einzelnen Warnstufen sind im Thüringer Corona-Eindämmungserlass festgelegt.

Der Frühwarnindikator zum Ergreifen von Maßnahmen bei einem ansteigendem Infektionsgeschehen in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz, d.h. die Anzahl an Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den letzten sieben Tagen.

Als weitere Zusatzindikatoren werden Folgende herangezogen:

  • Schutzwert (Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz): Die wöchentliche Inzidenz hospitalisierter Fälle pro 100.000 Einwohner im Landkreis bzw. in der kreisfreien Stadt. Der Schutzwert richtet sich – entsprechend der Darstellung durch das Robert-Koch-Institut (RKI) – nach dem Meldedatum und beinhaltet Hospitalisierungen sowohl „wegen“ als auch „mit“ COVID-19. Die Hospitalisierungen werden nach dem Wohnort des Erkrankten ausgewiesen.
  • Belastungswert: Der prozentuale Anteil intensivmedizinisch behandelter COVID-19-Fälle an der Gesamtzahl der betreibbaren Intensivbetten in ganz Thüringen.

Aktuelle Warnstufen in Thüringen : https://www.tmasgff.de/fruehwarnsystem


Schnelltest positiv – und dann?

Nach einem positiven Antigen-Schnelltest muss das Ergebnis mit einem PCR-Test überprüft werden.

Termine dafür können bei den Hausärzten oder bei der Kassenärztlichen Vereinigung (Tel. bundesweit 116 117) vereinbart werden.

Begeben Sie sich in Selbstisolation, bis das PCR-Ergebnis vorliegt.


Orientierungshilfe: Was tun?


Schnellteststellen im Landkreis Gotha

Antigentests auf das Corona-Virus werden in verschiedenen Teststationen, u. a. in Apotheken und kommunalen Einrichtungen, angeboten. 

Kontaktpersonen

Per PCR-Test positiv befundete Personen werden gebeten, dem Gesundheitsamt ihre jeweiligen Kontakte mitzuteilen an kontaktpersonen@kreis-gth.de. Dafür stehen Formulare auf dieser Website (ähnlich eines Kontakt-Formulars) sowie ein Vordruck als pdf zum Download bereit. 

Formularseite zum Ausfüllen und Versenden  (interner Link)

Download Formular zur Mitteilung von Kontaktpersonen (pdf-Formulardatei)

Leitfaden zum Thema Kontaktpersonen (pdf-Datei)


Veranstaltungen anmelden

Formulare für die Anmeldung von (öffentlichen, privaten und Sport-) Veranstaltungen inkl. der Möglichkeit der Optionsmodelle (2G oder 3G+) finden sich hier.



Fragen zur Impfstrategie in Thüringen:

Fragen rund um die Impfung beantwortet grundsätzlich die gemeinsame Informationsseite des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit.

https://www.impfen-thueringen.de/

https://www.tmasgff.de/covid-19/impfen

Zusätzliche Impfangebote im Landkreis Gotha

Gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen, der Helios Klinik Gotha, der Helios Versorgungszentren GmbH, den Städten und Gemeinden und der Johanniter Unfallhilfe Westthüringen werden zusätzliche Impfangebote ohne vorherige Terminvereinbarung unterbreitet. Zur Übersicht



Fragen zur Verordnungslage in Thüringen:

Die aktuell im Freistaat gültigen Corona-Verordnungen und viele weitere Informationen.

https://www.tmasgff.de/covid-19


Allgemeinverfügungen des Landkreis Gotha:

Allgemeinverfügungen des Landkreises Gotha

Zum amtlichen Dokument Allgemeinverfügung vom 10.12.2021 (pdf-Datei)

Zur Lesefassung


Zum amtlichen Dokument Allgemeinverfügung vom 30.10.2021 (pdf-Datei)

Zur Lesefassung



Regelungen zu Schule und Kindertagesstätten:

Regelungen, die den Themenbereich Kinderbetreuung und Schule betreffen.

https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus


Unterstützung für Unternehmen und Gewerbetreibende:

Aktuelle Informationen zur Wirtschaft, Hilfsprogrammen und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie auf den Webseiten des Thüringer Finanzministeriums und des Bundesfinanzministeriums.


Erweiterte Analysen und Trendberechnungen

Für Interessenten bietet der Landkreis einen begrenzten Einblick in ein Analyse-Tool, das auch für die internen Planungen zur Pandemiebekämpfung genutzt wird. Auf Basis der RKI-Daten werden die Entwicklung des R-Werts, die Halbierungs- oder Verdopplungszeiten sowie die Wochentrends der Fallzahlen ausgegeben.

Zum Analytischen Covid-19-Monitoring Landkreis Gotha (öffnet in neuem Fenster)


Thüringer Bußgeldkatalog Coronavirus zur Ahndung von Ordnungswidrigkeiten:

https://www.tmasgff.de/fileadmin/user_upload/Gesundheit/COVID-19/Bussgeldkatalog/20201218_Thueringer_Bussgeldkatalog_3.SonderVO.pdf


7 Gedanken zu „Corona-Informationen

  • 20. Dezember 2021 um 09:18
    Permalink

    Wie wäre es wenn endlich die Hospitalisierungsrate als Maßstab gilt? Frau Merkel hat am 18.11. diesen Wert als Grundlage aller kommenden Entscheidungen verkündet. Dieser Wert gibt die tatsächlich stationär Behandelten pro 100 000 Einwohnern. Stand 20.12.21 (Quelle: RKI) 4,73 Patienten unter 100 000 Einwohnern in 7 Tagen das sind 0,00473% von 100 000. Wie so werden die Maßnahmen sogar noch verschärft?

    Antwort
  • 12. Dezember 2021 um 05:23
    Permalink

    Gotha will FFP2Masken. Warum, Medizinische Masken halten 98% der Vieren ab. FFP2 Masken sind Gesundheitsschädlich und Schwächen das Immunsystem. Wenn das eine gute Maßnahme sein soll, dann armes Deutschland.

    Antwort
  • 11. Dezember 2021 um 22:32
    Permalink

    ich wäre dafür wenn man erstmal 8mil menschen in deutschland testet egal ob 2g 3g alle unabhängig testen um dann ein ergebnis zu bekommen

    Antwort
  • 26. Mai 2021 um 12:58
    Permalink

    Könnte mal aktualisiert werden. Alles schon ein paar Tage alt.

    Antwort
  • 11. April 2021 um 07:55
    Permalink

    Es ist die Rede von neuen Maßnahmen. Mann sollteerst mal die bisherigen durchsetzen. Also mehr Sicherheitskräfte. Bei uns wird gar nix eingehalten. Im Gegenteil, es müssen Supermärkte und Öffentliche Plätze gesichert werden. So St wirddas nie etwas.

    Antwort
  • 29. März 2021 um 16:47
    Permalink

    Viele Zahlen täglich mit Infektionen. Abstandhalten gibt es gar nicht mehr. Das Ordnungsamt sollte mal überlegen Personal in Einkaufsmärkte einzusetzen. Genau so mit treffen in der Öffentlichkeit, wo teilweise 15 bis 20 Leute auf einen Haufen hocken und Alkoholpartys veranstalten. Beispiel, Coburger Platz. Es werden ja fast gar keine Anweisungen eingehalten. Kein Wunder, so kann es nix werden.

    Antwort
  • 12. März 2021 um 08:46
    Permalink

    Die Infektionszahle sollte mal anders angegeben werden. Weil Heime und Wohnheime extra gezählt werden sollten.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

72 − 66 =