LPI GothaNachrichten

Kriminalpolizei bittet um Mithilfe: Ungeklärter Todesfall in Gotha

Foto LPI Gotha

Gotha (ots)

Die Kriminalpolizei Gotha bittet um Mithilfe bei der Aufklärung eines nicht natürlichen Todesfalls eines 44-Jährigen. Der Mann polnischer Abstammung wurde am 29. April 2024 tot in einer Wohnung in der Rosa-Luxemburg-Straße aufgefunden. Im Rahmen der kriminalpolizeilichen und rechtsmedizinischen Untersuchungen wurde eine nicht natürliche Todesursache festgestellt, die Erkenntnisse für ein Fremdverschulden erbrachten. Durch die sachleitende Staatsanwaltschaft Erfurt wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge eingeleitet. Der Verstorbene kann wie folgt beschrieben werden:

  • Männlich
  • 173 cm groß und 70 kg schwer
  • Schlanke Gestalt
  • Stirnglatze
  • Tätowierungen auf beiden Armen
  • Bekleidung:
    • Beigefarbenes T-Shirt
    • Schwarze Jogginghose

Die Polizei hat folgende Fragen:

  • Wer hat den Geschädigten vom Samstag, 27.04.2024, 12.00 Uhr bis Sonntag, 28.04.2024, 19.00 Uhr gesehen?
  • War die Person in Begleitung anderer Personen? Wenn ja, können Angaben zur Identität derer gemacht werden?
  • In welchen Läden/Märkten war die Person im Zeitraum einkaufen? Welche Lebensgewohnheiten sind zu der Person bekannt?
  • Welche Anlaufpunkte/Lokalitäten hat die Person aufgesucht?
  • Wer hat im benannten Zeitraum im Stadtgebiet von Gotha Auseinandersetzungen/Streitigkeiten von Personen wahrgenommen, die mit dem vorliegenden Sachverhalt in Verbindung stehen können?

Die rechtlichen Voraussetzungen zur Veröffentlichung des Fotomaterials liegen vor. Hinweise werden von der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 (Bezugsnummer: 0110203/2024) entgegengenommen. (ah)

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.