Kultur & Freizeit

Ersteinspielung des Bach-Passionsoratoriums BWV Anh. 169 (BWV S. 718)

Als Ersteinspielung präsentieren Aleksandra und Alexander Grychtolik die 2023 mit dem belgischen Spitzenensemble Il Gardellino und renommierten Gesangssolisten wie Miriam Feuersinger und Daniel Johannsen aufgenommene CD des Passionsoratorium BWV Anh. 169 (BWV S. 718). Möglicherweise handelt es sich dabei um ein aufgegebenes Passionsprojekt des Thomaskantors aus dem Jahre 1725. Das rätselhafte Werk, von dem sich nur der in der Forschungsbibliothek Gotha befindliche Textdruck von Bachs wichtigstem Leipziger Dichter Picander aus Jahre 1725 erhalten hat, wird auf der beim belgischen Label Passacaille als Versuch einer Teilrekonstruktion und Ergänzung erschienenen CD vorgestellt. Im Mittelpunkt des Werkes steht die menschliche Anteilnahme am Leiden Jesu. Anders als die erhaltenen Bach-Passionen hat das Werk einen weniger dramatischen, sondern eher lyrischen Charakter und ist eher mit einer Passionskantate zu vergleichen. Die Passionshandlung wird nicht wörtlich nach dem Bibeltext, sondern in frei gedichteter Form nacherzählt. Im Sinne eines künstlerischen Experimentes soll mit dieser Einspielung einer bislang unbekannten Passionsästhetik bei J. S. Bach nachgespürt werden.

Im Rahmen der CD-Präsentation im Spiegelsaal der Forschungsbibliothek Gotha am 8. Mai um 19 Uhr werden neben klanglichen Eindrücken auch Hintergründe zur Aufnahme, zur Komposition, theologischen und dichterischen Besonderheiten des überlieferten Textes und zur Zuschreibungsproblematik dieses rätselhaften Bach-Werkes erläutert. 

Ein Textdruck dieses geheimnisvollen Werkes ist im Besitz der Forschungsbibliothek Gotha und wird zu diesem Anlass ausgestellt.  

Zum CD-Trailer geht es hier: https://www.youtube.com/watch?v=X4ZG2nwis2A 

Wir bitten um Voranmeldung bis zum 6. Mai unter veranstaltungen.fb@uni-erfurt.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.