Kultur & FreizeitNachrichten

Bad Temper Joe live im TheaterCafé: Traditioneller Blues vom Feinsten

Bad Temper Joe Pressebild ©Nico Dreier

TheaterCafé Gotha c/o Memphis (Tennessee) Bad Temper Joe liefert am 17. April traditionellen Blues reinster Güte bei „Lebhaft im TheaterCafé“.

„Lebhaft im TheaterCafé“ nutzt die intime Atmosphäre des Theatercafés im Kulturhaus Gotha als idealen Rahmen, um das Publikum auf kulturelle Reisen und exklusive Konzerterlebnisse zu entführen. Den vorläufigen Abschluss vor der Sommerpause bildet Bad Temper Joe am 17. April um 20.00 Uhr. Ab Herbst geht es weiter.

Wenn es um Blues in deutschen Landen geht, führt an Bad Temper Joe kein Weg mehr vorbei. Der mürrische Bluesbarde aus der ostwestfälischen Provinz hat sich in den letzten Jahren zu einer absoluten Ausnahmeerscheinung der Blues-Szene entwickelt. Davon zeugen nicht nur die Vielzahl an bisherigen Alben mit ebenso rauen wie eindringlichen Songs, sondern auch der Gewinn der German Blues Challenge sowie die Nominierungen für diverse Blues-Awards und den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Mit Hingabe zu den alten Interpreten aus dem Mississippi-Delta überführt Bad Temper Joe den oft totgesagten Blues mit Leichtigkeit ins 21. Jahrhundert – und das mit allem, was das Genre auf höchstem Niveau auszeichnet: exzellentes Songwriting, ausgeprägtes Traditionsbewusstsein und eine einnehmende Performance. 

Auch international schlägt Bad Temper Joe Wellen. 2020 konnte er sich als einziger europäischer Act im Finale der International Blues Challenge in Memphis (Tennessee), der Wiege des Blues, behaupten. Das britische Blues Matters Magazine urteilt folgerichtig: „It’s hard to believe that the sounds of the Mississippi-Delta have relocated to Germany, but they have.” („Es ist schwer zu glauben, dass die Klänge des Mississippi-Deltas nach Deutschland umgezogen sind, aber das sind sie.“)

Mit seinem neuen Album „Glitter & Blues“ legt der gebürtige Bielefelder nun einen Meilenstein seiner musikalischen Entwicklung vor. Die Platte ist nicht nur durch sein über die Jahre gereiftes Komponieren geprägt. Den zwölf, meist sanft-rhythmischen, hervorragend eingespielten neuen Stücken lässt sich auch ablesen, wie intensiv sich Bad Temper Joe für seine Kunst mit den Traditionen von Blues, Country und Folk auseinandersetzt. Tief taucht er ein in die Musikgeschichte, um das, was er dort aufspürt, zu transformieren und mit seinem ganz eigenen Stempel zu versehen. Frei nach dem Motto: „Man kann die Welt nicht erobern, wenn es nichts mehr zu erobern gibt.“ Der Blues muss nicht neu erfunden werden. Seinen Charme versprüht er am besten, wenn er so gespielt wird, wie Bad Temper Joe ihn auf „Glitter & Blues“ zelebriert: einfach, ehrlich, nicht zu ernst.

Die intime Atmosphäre des Theatercafés bietet den idealen Rahmen, um das Publikum auf kulturelle Reisen und exklusive Konzerterlebnisse zu entführen. Die Konzerte von „Lebhaft im Theatercafé“ sind als „Zahl‘, was du willst“-Veranstaltungen konzipiert. Jeder Besucher kann den Eintritt nach eigenem Ermessen gestalten. So erhält das Kulturerlebnis den individuellen Wert, den jeder Gast ihm zuschreiben möchte. Zum letzten Termin in diesem Frühjahr am 17. April wird Bad Temper Joe im TheaterCafé zu Gast sein.

Die KulTourStadt Gotha GmbH lädt alle Musikliebhaber und Kulturinteressierten herzlich zu den kommenden Konzerten ein, um die Magie von „Lebhaft im Theatercafé“ im Kulturhaus Gotha am Ekhofplatz 3 zu erleben. Karten für die Veranstaltungen sind ab sofort erhältlich und können online unter www.theatercafe-gotha.de sowie vor Ort an der Abendkasse zum selbst festgelegten Preis erworben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.