API-TH

Kleintransporter fährt auf der A9 ungebremst auf Schilderwagen auf

Foto: Thüringer Polizei/ Autobahnpolizeiinspektion

A9 Höhe Schleiz (ots)

Gestern Abend kam es zu einem schweren Verkehrsunfall bei Schleiz, auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin. Ein Kleintransporter fuhr ungebremst auf einen Schilderwagen im Baustellenbereich auf. Nach ersten Erkenntnissen kam der 53-jährige Fahrer aufgrund von Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Schilderwagen. Dieser stand als Vorwarner einer Wanderbaustelle mit Zugfahrzeug auf dem Standstreifen. Sowohl der Fahrer des Kleintransporters, als auch der 35-jährige Fahrzeugführer des Schilderwagens wurden bei dem Zusammenprall leicht verletzt. Beide Männer wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Neben der Autobahnpolizei Thüringen waren der Rettungsdienst, sowie die Feuerwehr für mehrere Stunden im Einsatz. Der rechte und mittlere Fahrstreifen mussten für die Bergungsmaßnahmen ca. 3,5 Stunden gesperrt werden, sodass der nachfolgende Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte. Aktuell wird der Gesamtsachschaden auf 70.000 Euro geschätzt. Des Weiteren waren alle beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit, woraufhin diese abgeschleppt werden mussten.

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.