Landrat Onno Eckert und Sebastian Fischer
Landkreis GothaNachrichten

Neuer Wertstoffhof in Waltershausen öffnet: Keine Autoschlangen mehr im Stadtgebiet

Auf einer Fläche von weit über 4000 m² ist im Gewerbegebiet Waltershausen ein neuer Wertstoffhof des Kommunalen Abfallservice (KAS) entstanden. Morgen, am 5. März, wird er zum ersten Mal seine Tore für Bürger:innen des Landkreises öffnen, die Sperrmüll, Grünabfälle und Co. abgeben möchten. „Ich bin sehr froh, dass der Neubau nun abgeschlossen ist“, sagt der Werkleiter des Kommunalen Abfallservice Landkreis Gotha (KAS), Sebastian Fischer. „Damit haben wir ein wichtiges Projekt abgeschlossen, das sowohl unser Serviceangebot als auch unser Entsorgungssystem verbessert.“

Der Neubau war notwendig, da der alte Wertstoffhof in der Heinrich-Schwerdt-Straße in Waltershausen zu klein war und den aktuellen Qualitätsanforderungen nicht mehr Stand hielt. Die erfassten Anlieferungszahlen am Wertstoffhof Waltershausen waren in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. Im Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2020 gab es 37.300 Kundenanlieferungen jährlich. Das entspricht einem Anteil von rund 23,5 Prozent der Gesamtanlieferungen im Jahr an allen Wertstoffhöfen, die der KAS im Landkreis betreibt. „Hinzu kommt, dass die Abgabe von Wertstoffen in Waltershausen für Bürgerinnen und Bürger oftmals mit langen Wartezeiten verbunden war“, ergänzt Landrat Onno Eckert. „Diese sollen mit dem neuen Standort verkürzt werden. Gleichzeitig gehören nun innerstädtische Autoschlangen der Vergangenheit an.“

Pläne zum Neubau seit 2021 im Gespräch

Eine Erweiterung der Mietfläche am alten Wertstoffhof war aufgrund der baulichen und örtlichen Gegebenheiten nicht möglich. Schon im November 2021 wurden deshalb die Mitglieder des Werkausschusses und im Dezember 2021 die Kreistagsmitglieder über die Pläne zum neuen Wertstoffhof informiert. Diesem Vorhaben hat der Kreistag einstimmig zugestimmt, sodass der Kauf des Grundstückes (Gewerbegebiet Waltershausen, Lauchaer Höhe 38) final im Juni 2022 abgeschlossen werden konnte. Erste Baumaßnahmen gab es dann im Dezember 2022, bevor es ab April 2023 richtig losging. „Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle dem gesamten Team des Kommunalen Abfallservice, das dieses große Projekt neben dem Tagesgeschäft erfolgreich umgesetzt und auch mit Blick auf den Umzug für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat. Ich bin schon jetzt auf das Feedback der Bürgerinnen und Bürger gespannt“, ergänzt Landrat Onno Eckert.

Der KAS hat rund 1,5 Millionen Euro in den neuen Wertstoffhof investiert. Neben dem Standort in Waltershausen betreibt er auch in Wipperoda, Ohrdruf, Gräfentonna, Kornhochheim sowie in Gotha-Süd und -Ost Wertstoffhöfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.