Bild von Harald Landsrath auf Pixabay
Landkreis GothaNachrichten

Computerschulung: Thüringer Verband der Jagdgenossenschaften bietet Computerschulungen an

Für die bessere Nutzung der Daten zur Erstellung des elektronischen Jagdkatasters für die Jagdgenossenschaften bietet der Thüringer Verband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbezirksinhaber e. V. (TVJE) Computerschulungen an. Darauf weist die Untere Jagdbehörde des Landratsamtes Gotha hin. Im Einsteigerkurs werden erste Schritte zur Erstellung eines neuen Jagdkatasters mit Version 10 erläutert, außerdem Übungen zur Datenpflege der Jagdgenossen und Flurstücke angeboten und die grundlegende Programmbedienung erklärt.

Im Kurs für Fortgeschrittene geht es um die Neuheiten der Version 10, die Aktualisierung eines vorhandenen Jagdkatasters, um das Arbeiten mit dem grafischen Modul „Kartenfenster“ und um diverse Themen zur Jagdpachtverwaltung.

Die Unterweisungen finden u. a. am 12. März in Rudolstadt (Ingenieurbüro Six, Schlossstraße 15), am 14. März in Creuzburg (Grundschule, Klosterstraße 34) oder am 20. März in Weimar (Tibor EDV Consulting GmbH) statt. Jeweils 16 bis 18 Uhr wird der Einsteigerkurs angeboten, 18.15 bis 20 Uhr ein Kurs für Fortgeschrittene. Andere Schulungsorte und -termine können in der Geschäftsstelle des TVJE unter 0361 26253250 erfragt werden.

Die Kosten betragen 45 € pro Seminar für einen Teilnehmer je Jagdgenossenschaft, für jeden weiteren Teilnehmer dieser Jagdgenossenschaft 15 €. Schulungscomputer sind vorhanden, jedoch können auch eigene Notebooks verwendet werden.
Um schriftliche Anmeldung in der Geschäftsstelle des TVJE wird gebeten. Weitere Auskünfte gibt es unter 0361 26253250.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.