Bild © Hanna Bornscheuer
Kultur & FreizeitNachrichten

Führungen in der Ausstellung „500 Jahre Gymnasium Ernestinum“

Im KunstForum Hannah Höch Gotha erläutern Schüler und Schülerinnen ihre Werke.

An den Sonntagen des 25. Februar 2024 und des 10. März 2024, jeweils um 15.00 Uhr, führen Schülerinnen und Schüler des Ernestinum in einem kollektiven Rundgang durch die Ausstellung
„500 Jahre Gymnasium Ernestinum“ im KunstForum Hannah Höch Gotha. Dabei erläutern sie einzelne Kunstwerke und laden die Besucher herzlich zum Dialog ein. Auf einer Entdeckungsreise in Farbe und Schwarz-Weiß werden Besucher eingeladen, eine vielfältige Auswahl filigraner Zeichnungen, graphischer Arbeiten, kraftvoller Pastelle, Malereien, Drucktechniken sowie Werke aus Ton, Papier, Gips und Draht der Klassen 5 bis 12 aus vergangenen und aktuellen Zeiten zu betrachten. 

Die Ausstellung zeigt eine facettenreiche Sammlung von Kunstwerken, angefangen bei Schülerarbeiten aus der DDR-Ära bis hin zu den aktuellen kreativen Schöpfungen der heutigen Schülerschaft des Gymnasiums Ernestinum. Sie veranschaulicht eindrucksvoll die Evolution der zeitgenössischen Schulkunst und offenbart die beeindruckende schöpferische Eigenständigkeit, die tiefe Fantasie und die grenzenlose Kreativität, mit der Kinder ihre Ideen zum Leben erwecken.

Das KunstForum Hannah Höch Gotha befindet sich in der Querstraße 13-15 und hat während der Ausstellungszeiträume täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt in die Ausstellungen kostet 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro. Kinder bis 14 Jahre erhalten freien Eintritt. Weitere Informationen zum Ausstellungsbesuch sind unter: www.kunstforum-gotha.de nachlesbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.