Herzogliches Museum Gotha und Schloss Friedenstein Gotha, Foto: Marcus Glahn
Kultur & FreizeitNachrichten

101. Schlossgespräch: Gothaer Parkdenkmäler im Wandel der Zeit

Donnerstag, 8. Februar 2024, 19 Uhr – Orangerie Gotha, Orangenhaus

Der Freundeskreis Kunstsammlungen Schloss Friedenstein Gotha e.V. lädt herzlich zum 101. Schlossgespräch ein. Matthias Wenzel, der Vorsitzende des Vereins für Stadtgeschichte Gotha, referiert zum Thema „Gothaer Parkdenkmäler im Wandel der Zeit“. Die Veranstaltung findet am 8. Februar im Orangenhaus der Orangerie Gotha statt und beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Matthias Wenzel nimmt seine Zuhörer*innen auf einen fast 250-jährigen Streifzug durch die Geschichte mit. Anhand von vielen Bildern stellt er insgesamt 21 Denkmäler aus dem Schlosspark und der Orangerie vor. Nicht alle sind bis heute erhalten, andere wurden umgesetzt oder aus ideologischen Gründen entfernt. Das älteste Denkmal stammt aus dem Jahre 1779, ist aber nicht erhalten. Auf dem Stadtplan von 1833 sind bereits sechs Denkmäler im Herzoglichen Park eingezeichnet. 

Die Vortragsreihe „Schlossgespräche“ bietet der Freundeskreis Kunstsammlungen Schloss Friedenstein Gotha e. V. in den Wintermonaten an. Die öffentliche Reihe findet in Zusammenarbeit mit der Friedenstein Stiftung Gotha und der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.