Der dritte Tag des Gothardusfestes stand gant im Zeichen des großen Festumzugs und dem Streitgespräch zwischen St. Gothardus und dem Landgrafen Balthasar. / Foto: © Uwe-Jens Igel
NachrichtenStadt Gotha

Gothas vielfältiges Kulturpanorama 2024

Zum Jahresbeginn feiert das KunstForum Hannah Höch Gotha das 500. Jubiläum des Gymnasium Ernestinum mit einer lebendigen Hommage. Bis zum 17. März verwandelt sich die Galerie in ein kunterbuntes Archiv aus Farben, Materialien und Techniken, das den kreativen Talenten junger Kunstschaffender eine einzigartige Plattform bietet. Anschließend, vom 5. April bis 26. Mai, eröffnet die diesjährige StipVisite eine faszinierende Reise durch die Werke der Landesstipendiaten der Kulturstiftung Thüringen. In weiteren Kooperationen, unter anderem mit dem Verband Bildender Künstler Thüringen, entstehen zudem weitere sehenswerte Expositionen, die in die Mannigfaltigkeit zeitgenössischer Kunst entführen.

Die Jahreshauptausstellung des Herzoglichen Museums Gotha „S.O.S. Grünes Herz: Unsere Natur im Wandel“ findet vom 28. April bis 27. Oktober 2024 statt. Sie widmet sich der Verwandlung unserer Natur anhand lokaler Beispiele aus Gotha und Umgebung. Dabei werden die Ursachen, Wahrnehmung und der gesellschaftliche Einfluss auf Veränderungen in unserer Region verdeutlicht.

Auch das Gothardusfest steht bereits in den Startlöchern: Vom 2. bis 5. Mai 2024 erwarten die Gäste wieder vier Tage voller mitreißender Höhepunkte mit Festumzug, Riesenrad und hochkarätigen Künstlern. Ein buntes Markttreiben auf den Plätzen rundet das Fest ab. Nähere Informationen sind ab dem 4. April 2024 unter www.gothardusfest.de nachlesbar.

Vom 1. Juni bis 7. September erwacht das Ekhof-Theater, eines der ältesten barocken Theater mit noch funktionierender Bühnenmaschinerie, im Rahmen des Ekhof-Festivals zum Leben. Der abwechslungsreiche Spielplan beinhaltet nicht nur Schauspiel, sondern auch Konzerte, die dieses Denkmal der Theatergeschichte zum Leben erwecken. In diesem Jahr sind unter anderem das Bühnenstück „Der Glöckner von Notre Dame“, die Oper „La Clemenza di Tito“ und das musikalische Puppentheater „Der Diener zweier Herren“ zu sehen.

Der Schlosshof des Schloss Friedenstein verwandelt sich zum vierten Friedenstein Open Air abermals in eine atemberaubende Freiluftbühne. Vom 15. bis 31. August präsentiert die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach erneut all ihre beliebten Programmpunkte wie Philharmonie Unplugged und Sounds of Hollywood. Die Symphonic Night steht am 24. August unter dem Leitmotiv „Falco meets Tina Turner“. Darüber hinaus werden namhafte Interpreten wie Nilsen, Ronan Keating und Giovanni Zarella zu Gast sein.

Während der Thüringer Sommerferien lädt auch 2024 die Open-Air-Reihe „Musik an der GOTHAsür“ abermals zum Verweilen ein. Diesmal werden die Konzerte alternierend auf dem Oberen und Unteren Hauptmarkt stattfinden. Vom 27. Juni bis 25. Juli, immer donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr, spielen verschiedene Künstler an der GOTHAsür. 

Doch dies ist erst der Auftakt der kulturellen Sommervielfalt. Denn es rücken gleich zwei neue Veranstaltungskonzepte in den Mittelpunkt: Das „Rendezvous am Marabu“ bietet an vier Samstagen im Juli unvergessliche Comedy-Abende im malerischen Kulturgarten des Tierparks Gotha und verspricht hochkarätige Komik in einzigartigem Ambiente. Darüber hinaus präsentiert das Sommerkino unter dem Motto „GOTHAsür zu Gast im Südbad“ eine erfrischende Kooperation zwischen der Badbetreibung Gotha GmbH, dem Cineplex Gotha und der KulTourStadt Gotha GmbH. Vom 27. Juli bis 17. August, immer samstags, verspricht dieses einzigartige Konzept Urlaubsflair mit Open-Air Kino in sommerlicher Atmosphäre. Hierbei genießen die Besucher nicht nur filmische Höhepunkte, sondern haben auch jederzeit die Möglichkeit, sich mit einer kleinen Abkühlung im Wasser zu erfrischen.

Zum Herbstanfang belebt das 26. Internationale Metallgestaltertreffen und der 13. Handwerker- & Spezialitätenmarkt „Gotha glüht“ vom 26. bis 29. September 2024 die Gothaer Innenstadt mit zahlreichen Künstlern und Anbietern handgemachter Qualität.

Das Foyer des Deutschen Versicherungsmuseum Ernst Wilhelm Arnoldi ist als Aufführungsort für klassische Musik unterschiedlichster Stilrichtungen bekannt und begeistert mit seiner einzigartigen Akustik. Dieser zauberhaften Charakteristik bedienen sich auch die Gothaer SERENADEN. In diesem Jahr finden diese im Herbst statt – jeweils einmal im September, Oktober und November – mit Konzerten des Duos Saitenspiel, des Trios Amicitie und des Gesangsquartetts niniwe.

Der September bringt auch den Güldenen Herbst als musikalischen Höhepunkt zurück. Vom
27. bis 29. September 2024 wird die Residenzstadt zur Bühne des Festivals alter Musik. Seit 1990 steht dieses für seine kontinuierliche Neugier am Entdecken der historisch gewachsenen, kulturellen Vielfalt Thüringens. Es wird verschiedene Konzerte in Gothas Kirchen, auf Schloss Friedenstein und im Ekhof-Theater geben.

Am 26. Oktober erwachen die Gothaer Museen der Stiftung Schloss Friedenstein und der Forschungsbibliothek bei der 18. Museumsnacht zu einem faszinierenden Abend voller Erlebnisse und wissenschaftlicher Entdeckungen zum Leben. Den Besuchern bietet sich eine Welt mit spannenden Einblicken und stimmungsvoller Atmosphäre.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen finden sich im Online-Veranstaltungskalender unter www.veranstaltungen-gotha.de. Tickets und Auskünfte zu kulturellen Angeboten der Residenzstadt sind im Geschäft „Gotha adelt – Tourist-Information & Shop“ am Hauptmarkt 40 in Gotha, per E-Mail unter tourist-info@gotha-adelt.de und telefonisch unter 03621 510 450 erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.