Symbolfoto von Tumisu auf Pixabay
Landkreis GothaNachrichten

Sozialpsychiatrischer Dienst mit neuer Sprechstunde – Ohne Voranmeldung an zwei Orten in Gotha

Ab sofort bietet der Sozialpsychiatrische Dienst des Gesundheitsamtes jeden zweiten Donnerstag im Monat eine offene Sprechstunde in Gotha an. Diese richtet sich an Menschen mit psychischen Erkrankungen und ihre Angehörigen. „In Zeiten, in denen die Zahl der Menschen mit psychischen Erkrankungen steigt und der ambulante Zugang zu psychiatrischer und therapeutischer Versorgung oft mit langen Wartezeiten verbunden ist, kann der Sozialpsychiatrische Dienst eine Unterstützung sein“, sagt Sachgebietsleiterin Julia Shehade. Von der Frage, wie es nach einem Klinikaufenthalt weitergehen kann bis hin zur Bewältigung von Krisen und Konflikten – Mitarbeitende des Sozialpsychiatrischen Dienstes beraten Interessierte gern auch anonym und bieten ihnen Hilfestellungen. „Es geht darum, Menschen mit seelischen Nöten aufzufangen und gegebenenfalls im Beratungsnetzwerk weiterzuvermitteln“, fügt die Sachgebietsleiterin hinzu. Medikamente zu verordnen oder an Ärzt:innen weiterzuvermitteln, gehört dagegen nicht zu den Aufgaben des Sozialpsychiatrischen Dienstes.

Die offene Sprechstunde ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Wer mit psychischen Belastungen zu kämpfen hat, kann jeden zweiten Donnerstag im Monat zwischen 9 und 11 Uhr ins Gesundheitsamt in die Schützenallee 31 kommen (Anmeldung in Raum 119). Am gleichen Tag findet die Sprechstunde außerdem zwischen 14 und 16 Uhr im Mehrgenerationenhaus auf dem Hauptmarkt 1 statt (Beratungsraum im Dachgeschoss). „Mit der neuen Sprechstunde schafft der Sozialpsychiatrische Dienst eine niedrigschwellige Anlaufstelle für Menschen mit seelischen Erkrankungen. Gleichzeitig trägt das neue Angebot dazu bei, dass dieser wichtige Bereich unseres Gesundheitsamtes für die Bürgerinnen und Bürger wieder präsenter wird“, sagt Landrat Onno Eckert. Die offene Sprechstunde wird vorerst bis Juni 2024 angeboten. Wegen des Feiertages verschiebt sich das Datum im Mai um eine Woche auf den 16.

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist eine Einrichtung,  die unter anderem Betroffenen und Angehörigen bei psychischen Erkrankungen und allgemeinen Lebenskrisen Beratung sowie Hilfe bietet. Er arbeitet kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht. Bei Fragen zur offenen Sprechstunde und weiteren Beratungsmöglichkeiten ist der Sozialpsychiatrische Dienst werktags telefonisch unter der 03621 214 642/-648 oder per E-Mail unter spdi@kreis-gth.de erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.