LPI Gotha - Regional

Arnstadt: Unter Alkohol- und Drogeneinfluss ohne Führerschein Verkehrsunfall verursacht

Bild von Max auf Pixabay

Arnstadt (Ilm-Kreis) (ots)

Am Freitag Nachmittag befuhr eine 40jährige Hyundai-Fahrerin den Arnstädter Mühlweg und bog in die Quenselstraße ein. Dabei übersah diese eine entgegenkommende 33jährige Renault-Fahrerin und es kam zur Kollision zwischen den beiden Pkws. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird an beiden beteiligten Fahrzeugen mit ca. 5.000 Euro in der Summe beziffert.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei der Hyundai-Fahrerin wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von über 1,6 Promille und ein Drogenschnelltest verlief positiv auf chemische Betäubungsmittel. Weiterhin war die 40jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Es erfolgte die Blutentnahme in einem Krankenhaus, die Unterbindung der Weiterfahrt, sowie die Anzeigenerstattung wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis. (tb)

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.