Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
NachrichtenWirtschaft

Stadtwerke Gotha senken die Preise

Ab 2024 werden Gas und Strom günstiger – Beschaffungsmarkt hat sich entspannt, bleibt aber auf hohem Niveau

Strom- und Gaskunden der Stadtwerke Gotha können sich auf noch niedrigere Preise freuen als bisher. Bereits in der Vergangenheit lagen die Preise sehr günstig. Zum 1. Januar senkt der Energieversorger die Preise für Strom und Gas in seinen Sondertarifen. Bei Gas sinkt der Arbeitspreis in den Tarifen GothaSTABIL und meinGOTHAgas um 1 Cent pro Kilowattstunde brutto – von 11,77 Cent pro Kilowattstunde auf 10,77 Cent pro Kilowattstunde. Das entspricht einer Senkung von 8,5 Prozent. Der jährliche Grundpreis bleibt wie gehabt. Beim Strom sinkt der Arbeitspreis in den Tarifen GOTHAstabil und MEINgothaSTROM um 3,99 Cent brutto pro Kilowattstunde – konkret von 36,89 Cent pro Kilowattstunde auf 32,90 Cent pro Kilowattstunde. Hier handelt es sich um eine Senkung von 10,8 Prozent bei einem gleichbleibenden jährlichen Grundpreis. Möglich wird die Preissenkung durch eine günstigere Beschaffung, eine vorausschauende Einkaufsstrategie der Stadtwerke sowie sinkende Umlagen. Bei anderen Versorgern werden die Preise um höhere Prozentsätze gesenkt. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass diese oft von einem sehr hohen Preis ausgehen. „Wir freuen uns, dass wir diese Preissenkung für unsere Kundschaft möglich machen können. Die Preise an den Energiebörsen sind merklich gesunken. Sie liegen aber noch immer deutlich über dem Niveau von vor der Energiekrise“, sagt Dirk Gabriel, Geschäftsführer der Stadtwerke Gotha GmbH. Die Kundinnen und Kunden der Stadtwerke Gotha werden in den nächsten Tagen mit einem Schreiben über die Preisanpassung informiert.

Zweite Preissenkung innerhalb weniger Monate

Die Beispielrechnung beim Gas zeigt: Für einen Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 15.000 Kilowattstunden im Jahr schlägt sich die Preissenkung mit einer Ersparnis von rund 150 Euro brutto jährlich nieder. Beim Strom, ausgehend von einem durchschnittlichen Verbrauch von 3.000 Kilowattstunden pro Jahr, beträgt die Ersparnis für einen Beispielhaushalt rund 120 Euro brutto im Jahr.

Es handelt sich bereits um die zweite Preissenkung innerhalb weniger Monate. Im Oktober 2023 hatten die Stadtwerke Gotha die Preise in der Grundversorgung um etwa 40 Prozent gesenkt.

One thought on “Stadtwerke Gotha senken die Preise

  • Na da bin ich mal gespannt wollte gerade wechseln

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.