Nachrichten

Wunschzettelaktion läuft an – Kirchenkreis Waltershausen-Ohrdruf erhielt 140 Gutscheine

v.l.n.r. Mario Willing (Mitarbeiter im Kirchenkreis Waltershausen-Gotha) und Wolfram Kummer (Superintendent). Bildrechte: Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha/ Foto von Mario Greiner

Am 21. November 2023 wurden 140 Gutscheine der diesjährigen Wunschzettelaktion an den Kirchenkreis Waltershausen-Ohrdruf übergeben. Superintendent Wolfram Kummer nahm diese im Mehrgenerationenhaus in Waltershausen entgegen. Die Lebensmittelausgabe Waltershausen und Haus der Generationen Waltershausen erhielten 80 Gutscheine, die Lebensmittelausgabe in Ohrdruf 60 Gutscheine.

Mit den Gutscheinen können sich Kinder aus Familien mit wenig Einkommen einen Weihnachtswunsch erfüllen. Diese haben jeweils einen Wert von 30 Euro und können beim Kaufhaus Moses, der Drogerie Müller und bei Schuhmann Schuhe eingelöst werden. Die Drogerie Müller unterstützt das Anliegen und gewährt großzügige Rabatte, so dass statt der geplanten 15.000 Euro tatsächlich nur 13.000 Euro benötigt werden. Insgesamt werden in diesem Jahr 493 Gutscheine an soziale Einrichtungen und Institutionen ausgegeben. 

„Eine tolle Aktion der Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha, die hilft, Kindern einen Wunsch zu Weihnachten zu erfüllen. Wir sehen jeden Tag betroffene Familien und wissen, dass bei vielen kaum Geld für Geschenke vorhanden ist“, sagte Superintendent Wolfram Kummer.

„Wir wollen den Kindern zu Weihnachten eine Freude machen und die Alltagssorgen der Eltern ein wenig vergessen lassen. Die Wunschzettelaktion ist ein Herzensprojekt des Vorstandes und des Stiftungsrates der Regionalstiftung“, betonte Jörg Krieglstein, Vorstandsvorsitzender der Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.