LPD-EF

Rechtsrock-Konzert in Sonneberg aufgelöst

Bild von Yildiray Yücel Kamanmaz auf Pixabay

Sonneberg (ots)

Am Samstag, den 18.11.2023 wurde im Sonneberger Ortsteil Oberlind ein Rechtsrock-Konzert aufgelöst. Zuvor war ein als Geburtstagsfeier getarntes Livekonzert in einer Lagerhalle festgestellt worden, welches nicht angezeigt war und eindeutig öffentlichen Charakter hatte. Entsprechende Beweismittel wurden im Nachgang bei der Begehung des Veranstaltungsbereiches aufgefunden. Hierbei wurden durch bisher unbekannte Konzertteilnehmer rechtsradikale Parolen skandiert. In der Halle waren aus Bildertafeln Hakenkreuze zusammengesetzt worden. Das Konzert wurde untersagt und aufgelöst. Von insgesamt 72 Personen wurden die Personalien festgestellt. Diese waren aus ganz Thüringen und vereinzelt aus Bayern angereist. Zudem wurden Ermittlungsverfahren gem. § 86a StGB eingeleitet. Insgesamt waren unter Führung der KPI Saalfeld hierbei 52 Polizeibeamte im Einsatz.

Original-Content von: Landespolizeidirektion Thüringen, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.