LPI Gotha

Brand eines Gurkenlasters auf der A9

Bild von Yildiray Yücel Kamanmaz auf Pixabay

Schleifreisen (ots)

Am Samstagabend wurde um 22:10 Uhr auf der BAB 9 Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Dittersdorf und Triptis ein Sattelzug gemeldet, bei welchem der Auflieger brennen soll. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich der Brand bestätigt. Von einem polnischen Sattelzug Volvo war der Brand des Sattelaufliegers hinten rechts an den Rädern ausgebrochen und hatte sich bereits auf die Ladung, bestehend aus frischen Gurken aus Spanien, ausgedehnt. Der 64-j. polnische Fahrzeugführer konnte das Fahrzeug noch auf den Standstreifen lenken und die Sattelzugmaschine vom Auflieger abkoppeln. Der Brand wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Schleiz gelöscht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 20000 Euro. Die Richtungsfahrbahn Berlin war für ca. 30 Minuten vollgesperrt. Danach war die rechte Fahrspur noch für mehrere Stunden zum Zweck der Bergung des Fahrzeuges weiter gesperrt. Zu einer Staubildung kam es auf Grund des geringen Verkehrsaufkommens während dieser Zeit nicht.

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.