Nachrichten

„ExtraTour“ kündigt Gotha an

Symbolfoto: © Gotha-Aktuell

Das Mitgliedermagazin der Deutschen Jugendherbergen wartet in der aktuellen Ausgabe mit einer besonderen Nachricht auf. Unter der Rubrik „Willkommen ihr Neuen!“ werden ab Seite 34 die im Jahr 2024 zu erwartenden vier neuen Jugendherbergen vorgestellt. Während in Essen, Wetzlar und Colditz nur Sanierungen und Renovierungen vorgenommen werden, wird Gotha besonders herausgestellt, denn in Gotha wird 2024 der einzige Jugendherbergs-Neubau in Deutschland erwartet.

Im Magazin ist zu lesen: Was gibt es Neues? Nicht mal ein Jahr nach dem ersten Spatenstich feierte der DJH-Landesverband Thüringen am 22. Juni 2023 Richtfest für die im kommenden Jahr ans Netz gehende Jugendherberge Gotha. Mitten in der Stadt, nur einen achtminütigen Fußweg vom Hauptmarkt mit dem Rathaus entfernt, gegenüber des alten Augustinerklosters, entsteht die neue Jugendherberge. Das Haus wird bestens ausgestattet sein mit 154 Betten in 45 Zimmern, davon sechs barrierefrei und zwei rollstuhlgerecht, sowie fünf Seminarräumen im Erdgeschoss und einem Tagungsraum im Dachgeschoss mit dem wohl schönsten Blick über die alte Residenzstadt. Das Gebäude stammt aus den Siebzigerjahren des zwanzigsten Jahrhunderts und wurde zu DDR-Zeiten im Stil jener Zeit erbaut. Die moderne Beherbergungsstätte wird Platz zur Unterbringung von SchülerInnen, Kindern, Jugendlichen, Familien, Vereinen, Chören sowie Theater-, Sport- und Musikgruppen bieten. 1922 wurde die erste Jugendherberge in Gotha errichtet. An verschiedenen Standorten hatte das Jugendherbergswerk bis 1999 einen festen Platz in Gotha. Nach zwanzig Jahren sind wir mit einer Jugendherberge wieder zurück in Gotha und freuen uns auf euren Besuch!

Die Eröffnung der Jugendherberge Gotha, für die derzeit ein Name gesucht wird, findet im Sommer/Herbst 2024 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.