Foto: Stadtverwaltung Gotha
NachrichtenStadt Gotha

Neuer Band des „Gotha Illustre. Jahrbuchs für Stadtgeschichte“ erschienen

Anlässlich des „Tags der Stadtgeschichte“ wurde am 25. Oktober 2023 im Historischen Rathaus in Gotha der neue Band des stadtgeschichtlichen Jahrbuchs „Gotha Illustre“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Es ist der nunmehr 7. Band der im Jahr 2017 gegründeten Zeitschrift, in der verschiedenste Aspekte der Stadtgeschichte Gothas näher beleuchtet werden. Das Spektrum der insgesamt
11 Beiträge reicht dabei vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Zudem enthält die Publikation eine reich bebilderte Chronik der städtischen Ereignisse des letzten Jahres.

Wie in den vorangegangenen Ausgaben verweist der Band in seiner Jahreszählung auf das kommende Jahr 2024. Um an die Gründung des Gymnasium Ernestinum vor 500 Jahren zu erinnern, ziert das Cover ein Foto dieser altehrwürdigen Schule, die nicht nur zu den ältesten Gymnasien in Deutschland zählt, sondern im Laufe ihrer wechselvollen Geschichte auch die gesamtdeutsche Bildungslandschaft in ihrer Entwicklung immer wieder beeinflusst hat. In welcher Weise dies erfolgte, kann im Jahrbuch nachgelesen werden. Darüber hinaus enthält der Band weitere Beiträge zu den archäologischen Ausgrabungen auf dem Hauptmarkt, zur Geldpolitik Friedrichs III. von Sachsen-Gotha-Altenburg, zum Aberglauben der einfachen Bevölkerung Gothas im Zeitalter der Aufklärung, zum Leben und Wirken des berühmten Gothaer Architekten Ludwig Bohnstedt, zur Gothaer Spielzeugindustrie im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, zur Geschichte der über sechs Generationen in Gotha ansässigen Familien Weidner, Ewald und Schmidt-Ewald sowie zur jüdischen Geschichte Gothas im Mittelalter und im 20. Jahrhundert. Zudem beinhaltet der Band die Dankesrede von Anne Burghardt anlässlich der Verleihung des Friedenstein-Preises 2022 sowie zahlreiche interessante Einblicke in das von 1898 bis 1900 verfasste Tagebuch der Wilhelmine Schaller, das sich seit kurzem als besonderer historischer Schatz im Stadtarchiv Gotha befindet.

Das „Gotha Illustre. Jahrbuch für Stadtgeschichte 2024“ umfasst 214 Seiten und ist zum Preis von 20,00 Euro im „Gotha adelt“-Laden der KulTourStadt Gotha erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.