NachrichtenStadt Gotha

Lebendiger Adventskalender in der Innenstadt – Citymanagement nimmt Anmeldungen entgegen

Auch in diesem Jahr sollen die Türen der Geschäfte in der Adventszeit für Kunden und Gäste mit besonderen Aktionen und kleinen Aufmerksamkeiten geöffnet werden. Vom 1. bis zum 24. Dezember 2023 wird mit verschiedenen Beiträgen auf die Vielfalt und die Besonderheiten in der Innenstadt aufmerksam gemacht.           
Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Vom musikalischen Beitrag, über Geschichten-Leser, einer Glühweinprobe oder etwas für die kleinen Gäste… alles ist möglich. Einzige Anforderung: Es muss eine adventlich geschmückte Tür oder ein Fenster vorhanden sein, möglichst mit der entsprechenden Zahl des Adventskalenders.
Alle interessierten Gastgeber sollten die Wunschtermine angeben, wann der „lebendige Adventskalender“ zu Gast sein soll. Wir bitten um 2 bis 3 verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, da die Termine quer durch die Innenstadt verteilt sind, damit nicht ein Straßenzug beispielsweise an drei Abenden hintereinander besucht wird.
Senden Sie Ihre Anmeldung mit den Wunschterminen und Ihrer Aktion bis zum 3. November 2023 bitte an das Citymanagement der Stadt Gotha: e.kupfer@gotha.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.