Foto: Kur- und Tourismusamt Friedrichroda
Landkreis GothaNachrichten

Trinkpavillons der Stadt Friedrichroda gehen in die Winterpause

Aktuell gehen alle Tretbecken und fast alle Trinkpavillons der Stadt Friedrichroda in die Winterpause und sind nicht mehr in Betrieb.

Damit alle Friedrichrodaer und alle Gäste auch in den Wintermonaten die Heilquellegenießen können, ist der Trinkpavillon im Friedenspark, unterhalb des H+ Hotels auch in diesem Jahr wieder täglich bis 16.00 Uhr geöffnet. Die Trinkbrunnen auf dem Kirchplatz und im Kurpark bleiben bis Frühjahr 2023 geschlossen.

Seit die Ludowingerquelle Friedrichroda im Jahr 2000 als staatliche Heilquelle anerkannt wurde, erfreut sie sich immer noch großer Beliebtheit. Die Ludowingerquelle Friedrichroda ist ein fluoridhaltiges Calcium-Natrium-Magnesium-Sulfat-Chlorid-Wasser. Durch den Genuss des natürlichen Heilmittels werden dem Körper wichtige Mineralien zugeführt. Ungenutzt soll aber der Trinkpavillon im Kurpark auch dieses Jahr nicht bleiben.

Unter dem Motto „Kunst trifft Kur“ wird die Idee, von Philipp Grüßner, den Trinkpavillon als Ausstellungsfläche für z.B. Gemälde zu nutzen, in diesem Jahr wieder aufgegriffen.

Besucher des Kurparks können das Gebäude umrunden und sich Gemälde, aktuell von Philipp Grüßner anschauen. Interessenten die diese Ausstellungsfläche auch einmal nutzen möchten, können sich gern an das Kuramt Friedrichroda wenden, Tel.: 03623 3200/ info@friedrichroda.de.

Nähere Informationen: Tourist-Information Friedrichroda 03623/33200 oder unter www.friedrichroda.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.