NachrichtenWirtschaft

Vereinsheld:innen gesucht – Kreissparkasse Gotha ruft zur Teilnahme auf

Mit der Aktion „Vereinsheld:innen gesucht!“ würdigen die Sparkassen und ihre Verbundpartner, wie Deka und Deutsche Leasing, die Einsatzbereitschaft von Ehrenamtlichen in Sportvereinen. Sie tragen maßgeblich zu optimalen Trainingsbedingungen und einem engen Gemeinschaftszusammenhalt bei. Bis Ende November können die Vereinsheld:innen auf www.sparkasse.de/vereinshelden nominiert werden. Bundesweit wird es 16 Auszeichnungen geben.

„Die Kreissparkasse Gotha unterstützt viele Sportvereine im Landkreis Gotha. Ohne das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder, wäre aber die Vereinsarbeit nicht zu stemmen. Diesen Vereinshelden zu danken und sie für die Auszeichnung zu nominieren, unterstütze ich sehr. Ich rufe alle Sportvereine auf, sich aktiv an dieser Aktion zu beteiligen und schon mit der Nominierung den Dank an ihren Vereinshelden zum Ausdruck zu bringen“, sagt Jörg Krieglstein, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Gotha.

Ablauf

Vom 16.10. – 12.11.2023 können auf der Seite www.sparkasse.de/vereinshelden alle Mitglieder von Sportvereinen ihre Helden nominieren. Im zweiten Schritt, kann vom 13.11. – 27.11.2023 für die Nominierten abgestimmt werden. Damit entscheiden alle Teilnehmer, wer Landessieger wird. Die Gewinner werden am „Tag des Ehrenamtes“ am 05.12.2023 bekanntgegeben.

Preise

Die jeweiligen Landessieger erhalten 2.500 Euro für ihren Verein. Aus den Landessiegerinnen werden anschließend drei Personen ausgelost, die weitere 2.500 Euro für ihren Verein und eine Reise nach Paris zur Fan Zone von Team Deutschland bei den Olympischen Spielen 2024 gewinnen.

👉 Entdecken Sie auf Gotha-aktuell weitere Wirtschaftsnachrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.