10.10.2023 Gotha: Ferienworkshop für Jugendliche „Lebendige Erinnerung - Das Leben des Pavel Taussig und Petro Mischtschuk“ mit Zeitzeugengespräch im Rahmen der Achava Festspiele Thüringen. Foto: Thomas Müller
Kultur & FreizeitNachrichten

Kalligrafie, Kochworkshop oder Kunstperformance – Die ACHAVA Festspiele in Gotha

Noch bis zum 22. Oktober 2023

Augustinerkloster, Augustinerkirche, Cineplex Gotha, Friedenstein-Dependance, Jüdischer Friedhof, Limus-Zukunftschmiede, Orangenhaus Gotha, Stadtbibliothek Gotha

Die ACHAVA Festspiele Thüringen sind gestartet und präsentieren erneut zwei Wochen lang über 50 Veranstaltungen unter anderem in Gotha, Erfurt, Weimar und Eisenach. ACHAVA bedeutet „Brüderlichkeit / Geschwisterlichkeit“. Gotha ist seit letztem Jahr wichtiger Partner der ACHAVA Festspiele Thüringen, die auf einmalige Art und Weise zum Miteinander und Austausch von Menschen unterschiedlicher Religion, Kultur und Herkunft beitragen. „Achava freut sich sehr, auch 2023 in Gotha zu Gast sein zu dürfen. Neben Eisenach ist Gotha mittlerweile die wichtigste Achava-Stadt in Thüringen“, sagt Martin Kranz, Intendant der ACHAVA Festspiele.

In diesem Jahr finden noch bis zum 22. Oktober diverse Workshops, Führungen sowie ein öffentlicher Umzug mit Kunstperformance und Musik statt. So erarbeiten beispielsweise Jugendliche im Workshop „Lebendige Erinnerung“ in Zusammenarbeit mit Zeitzeug*innen Animationsfilme in der Friedenstein-Dependance. Das Ergebnis wird am Donnerstag, 12. Oktober, ab 19 Uhr im Cineplex Gotha präsentiert, begleitet von einem Zeitzeugengespräch. 

Führungen über den Jüdischen Friedhof stehen ebenso auf dem Gothaer Programm wie Friedensmeditationen, ein interkultureller Kochkurs oder der Kalligraphie-Workshop „Arabisch & Hebräisch – Das Geheimnis der Zeichen“ in der Stadtbibliothek Gotha (11. Oktober, 15 bis 18 Uhr). 

Der Musikworkshop „Jewish Land and Gypsy Style“, der vom 18. bis 21. Oktober im Augustinerkloster Gotha stattfindet, ist bereits die zweite Auflage eines Formats, bei dem Schüler*innen der Musikschule Louis Spohr mit dem Komponisten und Klarinettisten Helmut Eisel zusammenarbeiten. Gemeinsam bilden sie das ACHAVA Projekt Orchester, das – unterstützt durch den Gypsy-Gitarristen Joscho Stephan – eine musikalische Reise durch Freud und Leid unternehmen, von Lemberg über Gotha und Ohrdruf bis hin nach Bukarest. Highlight ist das Abschlusskonzert am Sonntag, 22. Oktober, um 16 Uhr in der Augustinerkirche. Der Eintritt beträgt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. 

Die interdisziplinär arbeitende Künstlerin und Pädagogin Adi Liraz trägt den ACHAVA-Gedanken im Rahmen einer Kunstperformance in den Gothaer Stadtraum hinein: Ihr ausdrucksstarker Umzug verbindet Orte des jüdischen Lebens und wird von der Musik der neuen bauhaus-kapelle weimar begleitet. Die Musiker erwecken den Swing des niederländisch-jüdischen Duos „Johnny & Jones“ wieder zum Leben. Los geht es an der Friedenstein-Dependance (Jüdenstraße 1) am Sonntag, 22. Oktober, um 14.15 Uhr. 

Entstanden ist die Kunstperformance im Rahmen von „Deutsche Erinnerungslücke KZ Ohrdruf“. Gefördert wird dieser ebenso wie weitere Programmpunkte durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von „Open Friedenstein!“. Akteure und Partner der ACHAVA Festispiele in Gotha sind unter anderem: Augustinerkloster und Augustinerkirche, art der Stadt e.V., Diakonie Gotha, Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Gotha, Gothaer Kantorei KulTourStadt GmbH, Landkreis Gotha, Limus-Zukunftschmiede, Musikschule Louis Spohr, Stadtbibliothek Gotha und die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha. 

Das Programm und weiterführende Informationen sind auf der Website www.achava-festspiele.de einsehbar.

Das Programm im Überblick: 

Friedensmeditation: Begegnung von Menschen aller Kulturen und Weltsichten, die im friedlichen Schweigen Verbundenheit erleben wollen. 

Mo, 16. Okt | 19 – 19.40 Uhr | Limus – Zukunftsschmiede 

Lebendige Erinnerung – Ferienworkshop

Die Leben des Pavel Taussig und Petro Mischtschuk – Animationsfilm-Ferienworkshop für Jugendliche, Klassenstufe 8 bis 12

9.– 11. Okt | 10 – 16 Uhr | Jüdenstraße 1

Öffentliche Präsentation des Filmes

Film, Musik und Zeitzeugengespräch mit Pavel Taussig und Eva Stocker-Füzes im Kino Cineplex Gotha 

Do, 12. Okt | 19 Uhr

Jüdischer Friedhof in Gotha | Führung

Do, 12. Okt | 15 – 17.30 Uhr | Eisenacher Straße

Do, 19. Okt | 15 – 17.30 Uhr | Eisenacher Straße

Antidiskriminierungs-Workshop

Mi, 11. Okt | 10 – 13 Uhr | Limus – Zukunftsschmiede e.V.

Arabisch & Hebräisch – Kalligraphie-Workshop

Das Geheimnis der Zeichen

Mi, 11. Okt | 15 – 18 Uhr | Stadtbibliothek Gotha | Eintritt frei

Jewish Land and Gypsy Style – Musikworkshop 

Eine musikalische Reise durch Freud und Leid Lemberg – Gotha – Ohrdruf – Bukarest

Workshop

18. – 21. Okt | Augustinerkloster Gotha

Musikworkshop mit dem ACHAVA Projekt Orchester mit Schüler*innen der Musikschule »Louis Spohr« Gotha, Helmut Eisel, Joscho Stephan und Günter Stephan 

Abschlusskonzert des Musikworkshops

So, 22. Okt | 16 Uhr | Augustinerkirche 

Salam Kitchen Interkultureller Kochworkshop

Sa, 21. Okt | 10 Uhr | 12.30 Uhr – Gemeinsames Mittagessen | Orangenhaus Gotha

Hört die Lieder!

Interreligiöse Begegnung zum Shabbat

Sa, 21. Okt | 10 Uhr | 12.30 Uhr – Gemeinsames Mittagessen | Orangenhaus Gotha

Adi Liraz / neue bauhaus-kapelle weimar: Öffentlicher Umzug mit Kunstperformance und Musik

So, 22. Okt | 14.15 – 15.30 Uhr | Treffpunkt: Jüdenstraße 1 | Eintritt frei

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.