Photo by Markus Spiske on Pexels.com
BlaulichtmeldungenLPI GothaNachrichten

Gotha: Betrunkener Busfahrer mit 2,5 Promille gefährdet Verkehrsteilnehmer

Apfelstädt- Emleben (Landkreis Gotha) (ots)

Heute Morgen, ab 07.35 Uhr befuhr ein 52-jähriger Fahrer eines Linienbusses folgende Strecke: Apfelstädt, Wandersleben, Wechmar, Mühlberg, Wechmar, Günthersleben, Töpfleben, Dr.-Troch-Straße (Gotha)- Uelleben- Emleben. Offenbar geriet der Busfahrer während der Fahrt mehrmals in den Gegenverkehr, sodass andere Verkehrsteilnehmer ausweichen mussten um eine Kollision zu vermeiden. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde ein Atemalkoholtest bei dem 52-Jährigen durchgeführt. Dieser zeigte einen Wert von rund 2,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Führerschein beschlagnahmt und der Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet. Die Polizei sucht als Zeugen zum Sachverhalt Insassen des Busses sowie Verkehrsteilnehmer, welche durch den Fahrer des Linienbusses gefährdet wurden. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Gotha unter 03621-781124 (Bezugsnummer: 0263188/2023) in Verbindung zu setzen. (jd)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.