Foto: © Gotha-Aktuell
NachrichtenStadt Gotha

Sanierung von Schloss Friedenstein Gotha im Stillstand

Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten in Rudolstadt bestätigt Kritik des Gothaer Oberbürgermeisters.

Weil bisher kein genehmigter „Sanierungsplan Schloss Friedenstein“ vorliegt, fließen keine Mittel des Bundes in die Baumaßnahme Schloss Friedenstein Gotha. Das bestätigte die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten in einer Presserklärung vom 28. September 2023, mit der sie auf die detailreiche und konkrete Kritik von Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch an den Sanierungsarbeiten auf Schloss Friedenstein antwortete. Seit auf Initiative der Stadt Gotha im Jahr 2016 zuerst 30 Millionen Euro und später nochmals
25 Millionen Euro Bundesmittel für die Sanierung von Schloss Friedenstein zur Verfügung gestellt worden sind, die der Freistaat Thüringen mit der gleichen Summe auf 110 Million Euro erhöhte, hat die Eigentümerin den Zuwendungsgebern Bund und Freistaat Thüringen bis heute keinen Gesamtantrag für das 110 Millionen Euro-Sanierungspaket zur Genehmigung vorgelegt. Jetzt, so informiert die Stiftung, sind für eine Sanierung am Westturm 1,1 Millionen Euro eingeplant, die einzig und allein durch den Freistaat Thüringen getragen werden. Grund für die Alleinfinanzierung durch das Land Thüringen ist der fehlende Sanierungsplan, für den Städte wie Altenburg und Weimar, deren Förderungen durch den Bund viel später bereitgestellt worden sind, bereits die Genehmigung erhalten haben.

„Wir sind dem Freistaat Thüringen sehr dankbar, dass er die Bauarbeiten durch vorfristige Mittelzuteilung nicht abbrechen lässt aber dauerhaft kann das Land das nicht leisten“, ist sich Oberbürgermeister Knut Kreuch sicher und ergänzt „Es bleibt bei unserer Forderung, schnellstens eine Genehmigung für die Sanierung von Schloss Friedenstein in Höhe von 110 Millionen Euro beim Bund und beim Land einzuholen und zügig mit den großrahmigen Arbeiten zu beginnen“, mahnt der Stiftungsratsvorsitzender der Friedenstein Stiftung Gotha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.