Die Lehrergewinnungskampagne greift mit der Plakataktion eine Initiative des Fördervereins „Das macht Schule e. V.“ auf. (https://www.das-macht-schule.net/danke-kampagne-fuer-lehrkraefte/)
NachrichtenPolitik

Wertschätzungskampagne zum Weltlehrerinnen- und -lehrertag gestartet

Zum Weltlehrerinnen- und -lehrertag am 5. Oktober startet das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport eine Wertschätzungskampagne für den Lehrerinnen- und Lehrerberuf. Die Plakataktion findet im Rahmen der Thüringer Lehrergewinnungskampagne statt.

Auf rund 400 Großflächen thüringenweit ist über zwei Wochen ein Plakatmotiv zu sehen, auf dem steht: „Danke sagen! Auch Wertschätzung hilft gegen Lehrermangel“.

Dazu Bildungsminister Helmut Holter: „Bei allen Herausforderungen, die unsere Schulen zu bewältigen haben, wollen wir den Weltlehrerinnen- und -lehrertag nutzen, um denen danke zu sagen, die wir haben. Das sind fast 20.000 Pädagoginnen und Pädagogen in Thüringen, die tagtäglich im Einsatz sind. Daher ist es essentiell, weiterhin auch darüber zu reden, wie engagiert und leidenschaftlich vielerorts Unterricht gestaltet wird. Eine Wertschätzungskultur in der Gesellschaft ist sowohl für unsere aktuellen Kolleginnen und Kollegen wichtig, sie hilft aber auch, junge Menschen für den Lehrerinnen- und Lehrerberuf zu begeistern. Die Bekämpfung des Lehrerinnen- und Lehrermangels gehen wir weiterhin entschieden an. Thüringen ist ein attraktives Bildungsland. Wir haben viel erreicht, und wir setzen den Weg gemeinsam fort, denn Zukunft fängt bei Bildung an.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.