NachrichtenWirtschaft

Transformation braucht Weiterbildung

Karsten Froböse begrüßt die Gäste zur Eröffnung der Weiterbildungsagentur Thüringen Nord Foto: Tabea Meyer, Agentur für Arbeit Thüringen Nord

Die Weiterbildungsagentur Thüringen Nord bündelt Kompetenz für die Qualifizierung der Fachkräfte.

Nordhausen. Die Folgen der demografischen Entwicklung zeigen sich auch zunehmend am Nordthüringer Arbeitsmarkt. Immer mehr Wirtschaftszweige sind vom Fachkräftemangel betroffen. Gleichzeitig verändern Digitalisierung und Automatisierung die Arbeitswelt der Betriebe und Beschäftigten. Digitale und ökologische Transformationsprozesse machen Qualifizierung unerlässlich. Gemeinsam mit dem Thüringer Landesverwaltungsamt begegnet die Agentur für Arbeit Thüringen Nord dem Strukturwandel und gründete hierfür die Weiterbildungsagentur Thüringen Nord am Deutschen Weiterbildungstag, 26. September 2023.

Mehr als achtzig Vertreterinnen und Vertreter von Nordthüringer Unternehmen, Bildungsdienstleistern, Kammern und Gewerkschaften nahmen an der feierlichen Eröffnung im Humboldt-Gymnasium Nordhausen teil. Dorit Seebo, Mitglied der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen, und Dirk Otto, Referatsleiter im Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, sprachen Ihre persönlichen Grußworte zur Eröffnung der Weiterbildungsagentur Thüringen Nord aus. Über Praxisbeispiele, vorgestellt durch die Firma Wiegand GmbH Schlotheim, der Seniorenwerk gGmbH und der IBKM Praxismanagement GmbH, kam man ins Gespräch dazu wie Beschäftigtenförderung gelingen kann.

Beratung aus einer Hand

Karsten Froböse blickt voraus: „Die Bundesagentur und das Land Thüringen vereinen ihrer Kräfte für die Weiterbildung von Beschäftigten in Unternehmen. Wir beraten und fördern gemeinsam. Das nützt den Betrieben und Beschäftigten in Nordthüringen.“ Dorit Seebo hebt hervor, „dass die Weiterbildungsagenturen dabei helfen sollen, die Kompetenzen der Akteure enger zu verzahnen und die Beratungsangebote möglichst niedrigschwellig und in koordinierter Weise an viele Betriebe und deren Beschäftigte heranzuführen. Damit können Unternehmen und deren Beschäftigte „aus einer Hand“ individuell und bedarfsorientiert mit dem passenden Beratungs- und Förderangebot unterstützt und bei der Umsetzung von betrieblichen und persönlichen Weiterbildungsmaßnahmen begleitet werden.“

Frank Roßner, Präsident des Thüringer Landesverwaltungsamts, freut sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit: „Die Regionalstelle Nordthüringen ist seit fast 30 Jahren in Nordhausen ansässig. Als erfahrener Ansprechpartner für arbeitsmarktpolitische Themen, Förderung vor Ort und über die Einbindung in lokale und regionale Netzwerke verfügen wir über detaillierte Standortkenntnisse. In der Weiterbildungsagentur Thüringen Nord werden wir gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Thüringen Nord die regionalen Kompetenzen bündeln und einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Fachkräftesituation leisten. Weiterbildungsinteressierten Unternehmen und deren Beschäftigten bieten wir auf diese Weise Beratung aus einer Hand und schaffen so einen deutlichen Mehrwert für die Region.“

Auch die Thüringer Arbeitsministerin Heike Werner betont die Bedeutung dieser neuen Vernetzungsstrukturen für eine bessere Fachkräftesicherung im ganzen Land: „Im Rahmen der ,Thüringer Allianz für Berufsausbildung und Fachkräfteentwicklung` haben wir Ende 2021 die Einrichtung von Weiterbildungsagenturen in jeder der vier Thüringer Planungsregionen vereinbart. Ich freu mich, dass mit der Weiterbildungsagentur Thüringen Nord nun die zweite Thüringer Weiterbildungsagentur ihre Arbeit aufnimmt. Die erste war im vergangenen Jahr in Suhl für die Region Süd-West-Thüringen gestartet. Der Zugang zu den Angeboten der Weiterbildungsberatung und -förderung wird damit für weitere Unternehmen und Beschäftigte erleichtert. In Mittelthüringen und Ostthüringen soll das Netz an Thüringer Weiterbildungsagenturen bis Anfang des nächsten Jahres vervollständigt werden. Den Beraterinnen und Beratern wünsche ich für ihre wichtige Arbeit viel Erfolg und hoffe auf eine rege Inanspruchnahme durch Unternehmen und Beschäftigte.“

Kontakt zur Weiterbildungsagentur Thüringen Nord

Die Beraterinnen und Berater der Weiterbildungsagentur begleiten Unternehmen, die sich für die Zukunft fit machen, Nachwuchs sichern, Fachkräfte entwickeln und binden möchten auf diesem Weg. Sie finden gemeinsam passende Qualifizierungen und zeigen auf, welche finanziellen Fördermöglichkeiten es für die Weiterentwicklung des Personals gibt. Die Beratung kann sowohl im Unternehmen, in den Geschäftsstellen der Arbeitsagentur oder der Regionalstelle des Landesverwaltungsamts erfolgen.

Für die Vereinbarung eines telefonischen oder persönlichen Beratungstermins ist die E-Mail-Adresse: nord@weiterbildungsagentur-thueringen.de eingerichtet. Innerhalb von 48 Stunden erfolgt ein Rückruf über die Beratungsfachkräfte der Weiterbildungsagentur.

Weitere Informationen finden Weiterbildungsinteressierte auf der Homepage der Weiterbildungsagentur Thüringen unter www.weiterbildungsagentur-thueringen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.