NachrichtenStadt Gotha

Weinbar am Buttermarkt mit neuer Eigentümerin

Janine Luhn (li) und Gabriela Kirchheim/ Foto: Bernd Seydel

Ab Oktober mit erweiterten Öffnungszeiten, neuen Angeboten und den bekannten Spezialitäten

Seit ziemlich genau drei Jahren führt Janine Luhn auch die Weinbar am Buttermarkt. Ihre Hauptaufgabe ist aber auch noch das Café im Modehaus Moses am Ekhofplatz, das während der gesamten Öffnungszeiten des Hauses besucht werden kann. Dazu kam der kleine Glaskiosk am Neumarkt vor der Margarethenkirche. Als ihr Ehemann Robert Luhn in der Moses-Gruppe erweiterte Aufgaben übernahm, wurde es eng für das Privatleben. „Wir mussten feststellen, dass wir uns eigentlich nicht mehr sehen“, sagt Janine Luhn. „Mein Mann war durch seine neuen Aufgaben mehr unterwegs als früher. Ich musste mich um drei Gastronomiestandorte kümmern. Gemeinsame Unternehmungen oder Besuche bei Freunden waren unmöglich. Einer von uns musste immer arbeiten.“

Behalten wollte Janine Luhn auf jeden Fall das Moses-Café. Für den nur saisonal betriebenen Kiosk gab es schnell eine gute Lösung. Aber die liebgewonnene Weinbar brauchte eine solide Lösung. Mit ihren 120 Weinsorten, den gehobenen Getränken, den edlen Traubensäften und der ausgesuchten Speisekarte hatte sich die Weinbar bei den Gothaern und den Touristen einen guten Namen gemacht. Die Räume hatte man edel und geschmackvoll renoviert, das freundliche Personal machte einen hervorragenden Job. Das wollte Janine Luhn nicht einfach beenden.

Mit Gabriela Kirchheim fand sie eine würdige Nachfolgerin. Die gelernte Gastronomin war bereit für einen fließenden Übergang. „Ich will den Charakter der Weinbar nicht verändern“, erzählt Gabriela Kirchheim. „Aber wir erweitern die Öffnungszeiten von Montag bis Samstag. Geöffnet wird immer um 11.30 Uhr. Dann bieten wir einen Mittagstisch. Eine Nachmittagspause gibt es nicht mehr. Erst ab 22 Uhr wird geschlossen, zum Wochenende ist länger geöffnet.“ Start ist am 2. Oktober, dann ist sie neue Inhaberin der Weinbar am Buttermarkt.

Deutlich erweitern will sie auf jeden Fall das Speisenangebot. Dazu gehört auch der Mittagstisch. Selbstverständlich wird alles frisch dafür zubereitet. Nachmittags wird es guten Kaffee und Kuchen geben. Für alle, die einen Gutschein für die Weinbar haben, gibt es eine gute Nachricht: Die Gutscheine behalten ihre Gültigkeit und werden weiterhin angenommen. „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe“, sagt Gabriela Kirchheim mit leuchtenden Augen. „Ich habe noch ganz viele schöne Ideen, die ich schnell umsetzen werde.“

One thought on “Weinbar am Buttermarkt mit neuer Eigentümerin

  • Vielleicht gibt es ja dann auch ein wenig außergewöhnliches Essen, kommt die neue Chefin doch aus dem östlichen Teil Europas. Cevapcici, Ajvar und Wein könnte ich mir auch als gute Kombi vorstellen. Viel Erfolg.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.