Den Ursauriern auf der Spur Am Sonntag wird Dr. Tom Hübner (2.v.l.) am Bromacker führen © Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, Foto: Alice End
Kultur & FreizeitNachrichten

Tag des Geotops: Führung an der Ursaurier-Fundstelle Bromacker

Sonntag, 17. September 2023, 10 Uhr 

Bromacker (Georgenthal / Tambach-Dietharz)

Auch der Friedenstein beteiligt sich am Tag des Geotops: Am Sonntag, 17. September 2023, nimmt der Paläontologe und wissenschaftliche Mitarbeiter der Stiftung Dr. Tom Hübner Interessierte mit an den Bromacker. Seine Führung richtet sich nicht nur an Fachleute, sondern gerade auch an Laien und unternehmungsfreudige Familien. 

Spannende Details über die permzeitlichen Ursaurier und Neues über die aktuellen Forschungsarbeiten am Bromacker: Bei der Führung wird Tom Hübner erläutern, wie Forscher*innen an der weltberühmten Ursaurier-Fundstelle zwischen Tambach-Dietharz und Georgenthal ein Fenster zu einer Welt vor 290 Millionen Jahren aufstoßen.

Treffpunkt ist der Parkplatz Seeberger Fahrt in Tambach-Dietharz. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und dauert etwa eineinhalb Stunden. Eine Anmeldung über das Buchungsportal des UNESCO Global Geoparks Thüringen Inselsberg – Drei Gleichen ist erforderlich: https://www.geopark-thueringen.de/

Am 17. September 2023 findet bundesweit der Tag des Geotops statt. Museen, Universitätsinstitute, die Geologischen Landesämter, Vereine, Schaubergwerke, Schauhöhlen und Touristinformationen, aber auch viele engagierte Privatpersonen bieten an diesem Tag Führungen, Exkursionen und andere Veranstaltungen mit geowissenschaftlichen Schwerpunkten in Deutschland an. Rund um den Tag des Geotops können Geotope, wie Steinbrüche, Felsen oder Mineralien, historische Bergwerke und viele andere Ausflugsziele mit Fachleuten erkundet werden.

Mit dem Projekt BROMACKER startete 2020 eine neuartige wissenschaftliche Kooperation an der weltweit einzigartigen Fossillagerstätte „Bromacker“ mitten in Deutschland im Thüringer Wald. Nach mehr als einem Jahrzehnt werden dort erstmals wieder systematische Ausgrabungen und geologische Bohrungen durchgeführt. Ziel der Kooperation ist es, anhand der Fossillagerstätte „Bromacker“ Forschung und Wissensvermittlung so miteinander zu verzahnen, dass der Öffentlichkeit ein Fenster in die frühe Evolution der Landwirbeltiere geöffnet wird. Dazu arbeiten das Museum für Naturkunde Berlin – Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung, die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, die Friedrich-Schiller-Universität Jena und der UNESCO Global Geopark Thüringen Inselsberg -Drei Gleichen zusammen. Das deutschlandweit einmalige Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

+ 89 = 90