Der Schlösserkindertag 2022 am Weimarer Stadtschloss © Schatzkammer Thüringen, Fotograf: Marcus Glahn
Kultur & FreizeitNachrichten

Die Schatzkammer Thüringen lädt zum Schlösserkindertag ein

Märchenhaftes Programm, barocke Kleider und ein Fechtkurs – Die Schatzkammer Thüringen lädt zum Schlösserkindertag ein

Mittwoch, 20. September 2023

Residenzschloss Altenburg, Schloßmuseum Arnstadt, Museum Schloss Burgk, Museum Dornburger Schlösser, Schlossmuseum Molsdorf, Schloss Friedenstein Gotha, Sommerpalais Greiz, Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg, Schloss Elisabethenburg Meiningen, Schloss Heidecksburg Rudolstadt, Schloss Wilhelmsburg Schmalkalden, Schloss Schwarzburg, Schlossmuseum Sondershausen, Schlosspark Belvedere Weimar

Am 20. September ist es wieder soweit –Thüringer Schlösser öffnen an diesem Tag vor allem für Kinder ihre Pforten und halten viele spannende und unterhaltsame Angebote bereit. Seit 2019 ist der Internationale Kindertag in Thüringen ein Feiertag. Seitdem stehen die jungen Gäste an diesem Tag bei den Schlössern des Marketingverbunds der Schatzkammer Thüringen im Mittelpunkt. In diesem Jahr findet der „Schlösserkindertag“ bereits zum fünften Mal statt.

Das Programm wird märchenhaft, märchenhaft schön! Verteilt auf ganz Thüringen wird es ein buntes Programm für Kinder und Familien geben. So können die Kleinen zum Beispiel auf den Dornburger Schlössern zunächst den dort gedrehten Märchenfilm „Zitterinchen“ sehen, bevor sie sich bei einer Familienführung selbst die Drehorte hoch über der Saale anschauen können.

Märchen, Puppenspiel und Theater für Kinder gibt es auch in vielen anderen Schlössern. Im Greizer Sommerpalais wird „Die Konferenz der Tiere“ als Theaterstück aufgeführt, in Schloss Molsdorf „Das Schlossgeheule“ und im Schlossmuseum Arnstadt Janoschs Geschichte „Guten Tag kleines Schweinchen“. Auf Schloss Burgk findet die Reihe der „Märchen(sonn-)tage“ am Schlösserkindertag ihren diesjährigen Abschluss. Neben dem Tiermärchen „Tierisch gute Freunde“ gibt es ein Schattentheater. Orgelmaus Charlie erkundet später die Schlossorgel der Schlosskapelle und will einiges wissen.

„Wie wird man eigentlich Ritter?“ oder „Wie schwer trägt ein Pferd an einer Rüstung?“ – diesen und anderen Fragen rund um das Leben auf einer Burg kann man auf Schloss Schwarzburg nachgehen – und mit etwas Glück sein Ritterdiplom machen.

Im Residenzschloss Sondershausen gibt’s an diesem Tag gleich ein ganzes Kinderfest und auch das Thüringer Landesmuseum in Rudolstadt veranstaltet mit mehreren Partnern auf Schloss Heidecksburg unter dem Motto „SCHLOSSKinder – KinderSCHLOSS“ ein buntes Fest. Die jungen Gäste können Steckenpferde basteln und damit ein Rennen veranstalten, sich verkleiden und barocke Tänze oder das Fechten lernen, historische Kinderspiele ausprobieren und vieles mehr. Bei vielfältigen Kreativ- und Spielangeboten wird das gesamte Schlossgelände zu einer großen Spielwiese – Familienführungen und Märchendarbietungen inklusive.

Turbulent wird es auch in Gotha rund um Schloss Friedenstein und das Herzogliche Museum. Hier können sich Kinder in barocken Kostümen fotografieren lassen, Fechten und Bogenschießen lernen, sich an verschiedenen Spielgeräten oder auf der Hüpfburg austoben und bei Familienführungen in vergangene Zeiten eintauchen. 

„Wir freuen uns auf einen turbulenten Tag mit vielen glücklichen Kindern und ihren Eltern in unseren Mitgliedsschlössern. Es wird gebastelt, sich verkleidet und gewandelt, mit Säbeln gekämpft und Märchen gelauscht – vor allem aber freuen wir uns auf staunende und leuchtende Kinderaugen, wenn ihnen die längst vergangenen Zeiten von Prinzessinnen und Rittern kindgerecht vermittelt werden“, sagt der Sprecher der Schatzkammer Thüringen Hans-Peter Schmit.

Einen Überblick über das jeweilige Programm vor Ort gibt‘s auf:

Die Schatzkammer Thüringen wird gefördert von der Beauftragten des Bundes für Kultur und Medien im Rahmen des Projekts „Open Friedenstein!“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.