BlaulichtmeldungenLPI GothaNachrichten

Tödliche Hitze im Auto: Zwei Hunde gestorben

Photo by Markus Spiske on Pexels.com

Ruhla (ots)

Weil ein 50-jähriger Mann bei sommerheißen Temperaturen seine beiden Hunde am Samstag mehrere Stunden im Auto eingeschlossen hatte, musste Polizei und Feuerwehr anrücken. Der Hundebesitzer konnte nicht erreicht werden, das Fahrzeug wurde durch die Einsatzkräfte geöffnet, um die Tiere zu retten. Leider kam jede Hilfe für die Tiere zu spät. Gegen den 50-Jährigen wurden Ermittlungen eingeleitet. Die Polizei warnt erneut und wiederholend davor, bei sommerlichen Temperaturen Tier oder gar Menschen im Auto zu belassen. Binnen kurzer Zeit steigen die Temperaturen im Inneren des Fahrzeuges rapide an, welche zur tödlichen Gefahr werden. (Bezugsnummer 0236810/2023) (sus)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.