API-THBlaulichtmeldungenNachrichten

Sattelzugfahrer verursacht Unfall und begeht dabei mehrere Straftaten auf A 38

Photo by Markus Spiske on Pexels.com

Nordhausen (ots)

Am heutigen Morgen, gegen 08:35 Uhr, fiel einer Streckenkontrolle der Autobahnmeisterei Breitenworbis in der Zufahrt zum Parkplatz Kesselberg auf der A 38 in Richtung Leipzig ein tschechischer Sattelzug auf, welcher augenscheinlich mit der rechten Leitplanke im Rahmen der Parkplatzsuche kollidiert war. Einer hinzugerufenen Streife der Autobahnpolizeistation Nordhausen teilte der 20-jährige tschechische Fahrer mit, dass ein anderer Lkw Fahrer den Sattelzug zum Unfallzeitpunkt gefahren sein soll. Diese Aussage bestätigte zunächst die Auslesung des digitalen Kontrollgerätes durch die Kontrollgruppe vor Ort. Im Rahmen der Überprüfung der Fahrerdaten konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die Fahrerkarte als verlustig gemeldet ist. Im Rahmen der Durchsuchung des angetroffenen Fahrzeugführers konnte die gesteckte Fahrerkarte zur Unfallzeit im Portemonnaie des Fahrers fest- und sichergestellt werden. Den Fahrzeugführer erwarten nun mehrere Strafanzeigen. Es entstand ein vorläufiger Gesamtschaden in Höhe von 2.500,- Euro. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Fahrzeugführer vor Ort entlassen.

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.