BlaulichtmeldungenBundespolizei ErfurtNachrichten

Alleinreisender Minderjähriger durch Bundespolizei festgestellt

Photo by Markus Spiske on Pexels.com

Jena-Göschwitz, Saalfeld (ots)

Die Bundespolizei nimmt polizeiliche Aufgaben auf dem Gebiet der Bahnanlagen der Eisenbahnen des Bundes wahr, zum Beispiel auf den Bahnhöfen. Sie ist dafür zuständig, dort Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren. Dies tut Sie unter anderem durch die Bestreifung von Bahnstrecken und begleitete Zugfahrten.

Auf der Strecke von Saalfeld nach Jena-Göschwitz wurde im Zusammenhang mit der bahnpolizeilichen Aufgabenwahrnehmung heute Morgen in einem Intercity ein augenscheinlich alleinreisender Jugendlicher festgestellt und befragt. In Verbindung mit einer Überprüfung konnte der Reisende keine Angaben zur Person machen und sich auch nicht mittels Dokumenten oder anderweitig mitgeführter Papiere ausweisen.

Der Jugendliche wurde daher zu einer Dienststelle mitgenommen, um mittels Dolmetscher eine Verständigung herzustellen. Im Laufe der weiteren polizeilichen Bearbeitung stellte sich heraus, dass die Person syrischer Herkunft ist und 16 Jahre alt sein soll. Im weiteren Verlauf äußerte die Person ein Schutzersuchen. Nach ersten unaufschiebbaren Maßnahmen überstellte die Bundespolizei den syrischen Staatsangehörigen in den Morgenstunden an ein Jugendamt.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.