Beschädigter Fahrausweisautomat
BlaulichtmeldungenBundespolizei ErfurtNachrichten

Abgestellter Zug in Sömmerda beschädigt, Zeugen gesucht

Sömmerda, Bahnhof Sömmerda (ots)

Am Mittwochmorgen wurde die Bundespolizeiinspektion Erfurt zum Bahnhof Sömmerda gerufen, da in einem abgestellten Zug der Erfurter Bahn vermutlich eingebrochen worden ist.

Beim Eintreffen am Bahnsteig 4 stellte die Streife der Bundespolizei Beschädigungen an zwei Außentüren als auch an beiden Türen der Führerstände fest. Letztere wurden geöffnet, nachdem die Scheiben zuvor mit einem stumpfen Gegenstand zerstört worden sind und man sich Zutritt verschaffte. In den Kopfeinheiten der Triebwagen kam es zu weiteren Verwüstungen und Beschädigung von Technik.

Bei der Inaugenscheinnahme des Innenbereiches der Triebwageneinheit, dem eigentlichen Fahrgastraum, konnten weitere Beschädigungen erkannt werden. Neben Scheiben des Zuges wurde auch das Display eines verbauten Fahrkartenautomaten mittels Werkzeugen bearbeitet, vermutlich um an das Innenleben und Vermögenswerte heranzukommen, was jedoch misslang.

Eine erste vorsichtige Schätzung des angerichteten Schadens beläuft sich auf ca. 30 000 Euro.

Die Bundespolizei hat am Zug Spuren gesichert und den Tatort nach weiteren Beweismitteln abgesucht. Für die weiteren Ermittlungen bittet man nun zusätzlich um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Wer hat zwischen dem 18.04.2023 (ca. 21 Uhr) und dem 19.04.2023 (ca. 4:45 Uhr) verdächtige Personen, Geräusche oder Fahrzeugbewegungen am Bahnhof in Sömmerda wahrgenommen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Erfurt unter Verweis auf die Vorgangsnummer Vg 350762 / 2023 telefonisch und per Mail entgegen.

Telefon: 0361 / 659830 (24/7-Erreichbarkeit)

Mail: bpoli.erfurt@polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.