Landkreis GothaNachrichten

Landkreis unterstützt Anlaufstelle für Betroffene akuter und drohender Wohnungslosigkeit

Rund 39.000 Euro Zuschuss für das Diakoniewerk Gotha

Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen im Landkreis beraten und betreuen – das macht seit März vergangenen Jahres das Diakoniewerk Gotha. Der Landkreis Gotha fördert diese Arbeit in diesem Jahr mit 38.980 Euro. Ansässig im trägereigenen Beratungszentrum am Klosterplatz 6 konnte das Diakoniewerk seit dem Start der Wohnungsnothilfe rund 80 Menschen erreichen.

Im Diakoniewerk ist Sozialarbeiterin Christina Hartung für die Wohnungsnothilfe zuständig. Einer ihrer Arbeitsschwerpunkte ist die Prävention von Wohnungslosigkeit. So ist es im vergangenen Jahr gelungen durch Kontaktaufnahme mit Vermieter:innen fristlose Kündigungen und vereinzelt auch Zwangsräumen abzuwenden. Darüber hinaus gab es auch Klienten, die in andere Wohnformen vermittelt werden konnten, wie ein Bericht des Diakoniewerkes Gotha zeigt. 15 Prozent der Klienten waren demnach zum Beratungsbeginn bereits wohnungslos. Bei gut einem Drittel von ihnen konnte die Obdachlosigkeit beendet werden.

„Seit dem Start des Projekts im vergangenen Jahr ist es dem Diakoniewerk gelungen, viele Menschen dabei zu unterstützen, wieder ein Dach über dem Kopf zu bekommen oder drohende Wohnungslosigkeit zu stoppen. Die Wohnungsnothilfe hat dabei außerdem erreicht, dass schwierige Lebenslagen überwunden oder verhindert werden konnten. Unsere Förderung trägt dazu bei, dass dies auch 2023 wieder gelingt“, so Landrat Onno Eckert.

Oft gehen akute und drohende Wohnungslosigkeit auch mit anderen Problemen einher. Christina Hartung hilft Klienten beispielsweise auch beim Ausfüllen von Anträgen, klärt, welche Sozialleistungsansprüche diese haben oder vermittelt weiter, wenn gesundheitliche Einschränkungen oder andere Probleme vorliegen. Betroffene können die Wohnungsnothilfe telefonisch unter der 0174/4934604 oder per E-Mail an wohnungsnothilfe@diakonie-gotha.de erreichen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.