Foto: © Gotha-Aktuell
BlaulichtmeldungenNachrichten

Brand in ehemaliger Keramikfabrik in Gotha verursacht Sachschaden

Am heutigen Nachmittag gegen 17.15 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr sowie alle freiwilligen Wehren zu einem Brand in der ehemaligen Keramikfabrik in Gotha gerufen. Glücklicherweise konnte der Brand schnell gelöscht werden, jedoch entstand ein beträchtlicher Sachschaden. Während des Einsatzes zogen Rauchschwaden in Richtung Innenstadt, was für Verunsicherung bei den Anwohnern sorgte. Für die Dauer des Einsatzes von Feuerwehr und Polizei wurde die Friemarer Straße stadteinwärts gesperrt. Die Ursache des Brandes sowie weitere Informationen sind derzeit noch nicht bekannt. Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten, sobald weitere Informationen vorliegen.

Update: Offizielle Meldung der LPI Gotha zum gestrigen Brand in der Friemarer Straße.

Gotha (ots)

Gestern geriet aus bisher ungeklärter Ursache eine leerstehende Lagerhalle in der Friemarer Straße gegen 17.00 Uhr in Brand. Es entstand ein Vollbrand, der gegen 18.30 Uhr vollständig gelöscht werden konnte. Personen wurden nicht verletzt. Während der Löscharbeiten kam es kurzzeitig zu Vollsperrungen der betroffenen Straßenzüge. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621-781124 und der Bezugsnummer 0096927/2023

Foto: © Gotha-Aktuell

Foto: © Gotha-Aktuell

Foto: © Gotha-Aktuell

Foto: © Gotha-Aktuell

Foto: © Gotha-Aktuell

Foto: © Gotha-Aktuell

Foto: © S. Schön

Foto: © S. Schön

Foto: © S. Schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.