Foto: © Dominik Saure, TTG
Kultur & FreizeitNachrichten

Himmelsburg wieder auf Tour

Weimar ist ab dem 13. April die erste Station des einzigartigen Virtual-Reality-Erlebnisses im Jahr 2023.

Modernste Technik in einem umgebauten Überseecontainer ermöglicht den Besuch von J.S. Bachs ehemaliger Wirkungsstätte in Weimar – der „Himmelsburg“. Vom 13. bis 23. April 2023 wird das VR-Erlebnis nach 2022 erneut im Rahmen der Thüringer Bachwochen auf dem Platz der Demokratie in Weimar gastieren.

Mit VR-Brille und Kopfhörern können Passantinnen und Passanten das vor über 250 Jahren zerstörte Gebäude virtuell begehen und gleichzeitig die dort entstandene Musik hören. Bach-Freunde können so einen Ausflug in die Bach-Zeit unternehmen und mit der Kantate «Himmelskönig, sei willkommen» (BWV 182) die besondere Akustik der Schlosskapelle erleben. Die Installation hat in diesem Zeitraum täglich von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, Plätze können im Vorfeld unter www.himmelsburg.de und vor Ort kostenlos reserviert werden.

Live-Erfahrung auf Tour

Im Anschluss geht es für den Container vom 10. bis 15. Mai zum ersten Mal nach Österreich (Wien) und vom 20. Juni bis 2. Juli ist die Himmelsburg zum Musikfest ION in Nürnberg zu erleben.

Informationen zum Projekt

Die Weimarer Schlosskapelle »Himmelsburg« ist der Sehnsuchtsorts für Bach-Fans weltweit. Zwischen 1708 und 1717 waren Weimar und die historische Kapelle im dortigen Stadtschloss J.S. Bachs Hauptwirkungsstätte. Tragischerweise wurde die Himmelsburg im Jahr 1774 durch einen Brand zerstört. Diesen mythischen Bach-Ort lassen die Thüringer Tourismus GmbH und die Thüringer Bachwochen in einer ambitionierten Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Erfurt, der Technischen Universität Berlin und dem Musik-Ensemble Cantus Thuringia & Capella nun als Virtual-Reality-Erlebnis wieder auferstehen.

Die »Himmelsburg 2.0« beinhaltet hochmoderne Virtual-Reality-Technik in einem Überseecontainer, in dem die abgebrannte Weimarer Kapelle wieder zum Leben erweckt wird. Im Container selbst können insgesamt drei Gäste parallel auf den originalen Kirchenbänken Platz nehmen und die VR-Installation erleben. Während der Aufführung können sich Himmelsburg-Besucher mittels Controller selbst an verschiedene Standorte in der Kapelle begeben. Möglich ist beispielsweise ein Wechsel zwischen den verschiedenen Ebenen der Kapelle – von der Kirchenbank bis hin zur Orgel. Knapp 7 Minuten dauert ein Besuch im virtuellen Raum. Um den Container herum gibt es Infomaterial, Sitzgelegenheiten und Mitarbeiter der Thüringer Tourismus GmbH, die Fragen rund um das Virtual-Reality-Erlebnis und Thüringen beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.