Bild von Manfred Antranias Zimmer auf Pixabay
BlaulichtmeldungenNachrichtenStadt Gotha

Nächste Woche ruft der „Gotha-Subbotnik“

Stadtverwaltung am 29. März im Einsatz

Oberbürgermeister Knut Kreuch ruft wieder alle Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Gewerbetrei¬benden auf, rund um ihre Häuser, Einrich¬tungen, Firmen oder Geschäfte für Sauberkeit zu sorgen und mit einem „Großreinemachen“ die Stadt vom Winterdreck zu befreien.

Am kommenden Mittwoch, dem 29. März 2023, werden 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ganztätig mit gutem Beispiel vorangehen und mit einer großen Aktion an 15 Einsatzorten im Stadtgebiet, auf Spielplätzen, in Waldgebieten, auf öffentlichen Grünflächen und Plätzen sowie Liegenschaftsobjekten der Stadtverwaltung Schutt und Müll einsammeln, Pflegearbeiten durchführen, neue Farbanstriche auflegen, Fallschutz erneuern, Reparaturen an Bänken usw. durchführen, Baumscheiben säubern und Wanderwege freischneiden. Die Stadtverwaltung ist aus diesem Grund gesclossen, die Stadtbibliothek und die Kitas sind geöffnet.

„Ich möchte die Bürgerinnen und Bürger Gothas bitten, die Arbeitseinsätze der Stadtverwaltung durch eigene Aktivitäten zu unterstützen und beim Großreinemachen in der Stadt mitzuhelfen“ so Oberbürgermeister Knut Kreuch zum Gothaer Frühjahrsputz.

In den vergangenen Wochen hat die Diakonie mit 15 TeilnehmerInnen und die Katholische Kirche mit 30 Personen die Bereitschaft erklärt, am traditionellen Frühjahrsputz mitzuwirken. In den Ortsteilen Gotha-Siebleben und Gotha-Boilstädt werden im Laufe des Frühjahres ebenfalls Arbeitseinsätze stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.