BlaulichtmeldungenLPI GothaNachrichten

Achtung, Betrug durch falsche Polizisten – Zeugensuche

Ilm-Kreis, Landkreis Gotha, Wartburgkreis (ots)

Mehrere bislang unbekannte Personen täuschten gestern Nachmittag telefonisch, gegen 15.00 Uhr, bei einer 86-Jährigen in der Bielefeldstraße in Arnstadt vor, Beamte der Kriminalpolizei zu sein. Von der 86 Jahre alten Frau verlangten die Betrüger die Zahlung von 23.000 Euro zur Abwendung einer Haftstrafe einer nahen Angehörigen. Die Unbekannten ließen die Frau in dem Glauben, dass ihre Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte. In der weiteren Folge sollte ein männlicher Kollege persönlich das Bargeld von der 86 Jahre alten Frau entgegennehmen. Die Frau übergab den geforderten Betrag, der vermeintliche Polizeibeamte verschwand in unbekannte Richtung. Die unbekannte männliche Person kann wie folgt beschrieben werden: -ca. 40-45 Jahre alt -etwa 170 cm groß -schlanke Statur -blonde, ungepflegte kurze Haare -bekleidet mit einer Jeanshose und einem bunten Pullover

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Betrugshandlung gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei Ilmenau unter 03677-601124 (Bezugsnummer: 0063580/2023) in Verbindung zu setzen.

Die Polizei weist darauf hin:

-Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung.

-Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen den Dienstausweis oder rufen Sie im Zweifel bei der Behörde an, von der die Amtsperson stammt.

Wichtig hierbei ist, dass Sie sich die Telefonnummer selber heraussuchen und den „Besucher“ währenddessen vor der geschlossenen Wohnungstür warten lassen.

-Die Polizei wird Sie niemals um Zahlung einer Kaution zur Freilassung eines Angehörigen bitten.
Da die Betrüger hauptsächlich Senioren als potentielle Opfer auswählen, empfiehlt die Polizei Angehörigen mit ihren Eltern über diese Art der Betrugsmasche zu sprechen.

Weitergehende Informationen zum Thema finden Sie im Internet unter https://polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/ oder bei der Polizeilichen Beratungsstelle der Landespolizeiinspektion Gotha unter 03621-781504. (jd)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.