Foto: Thüringer Polizei / Autobahnpolizeiinspektion
API-THBlaulichtmeldungenNachrichten

Lkw auf der A38 zu weit abgefahren und umgekippt

Heringen (ots)

Am Samstag kurz vor 10:00 Uhr befuhr ein Lkw die A38 in Fahrtrichtung Leipzig. An der Anschlussstelle Heringen beabsichtigte der 62-jährige Fahrer des Lkw die Autobahn zu verlassen. Dabei verließ er allerdings auch die Fahrbahn und fuhr die Böschung hinab. In der Folge versuchte der Lkw wieder auf die Fahrbahn zu kommen und kippte samt Anhänger um. Zur Erstversorgung des Fahrzeugführers, sowie des Beifahrers kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Beide Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 75.000,- EUR

Warum das Fahrzeug von der Fahrbahn abgekam ist derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Die Fahrtrichtung Leipzig sowie die Anschlussstelle Heringen werden derzeit durch das umgekippte Gespann blockiert. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Nordhausen abgeleitet. Es kam kurzzeitig zu geringen Stauerscheinungen.

Lkw auf der A38 zu weit abgefahren und umgekippt 1. Ergänzungsmeldung

Schleifreisen (ots)

Nach polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Fahrer aufgrund medizinischer Probleme von der Fahrbahn abgekommen ist. Die Bergung des Gespanns ist abgeschlossen und die Sperrung der Fahrtrichtung Leipzig wurde um 19:00 Uhr aufgehoben.

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.