Gotha (ots)

Heute Morgen verletzte sich ein 51-jähriger weiblicher Fahrgast bei ihrer Mitfahrt in einem Bus. Der Linienbus sowie ein Fahrzeugführer eines Renault mussten an einer auf Rot geschalteten Ampelanlage in der Gartenstraße verkehrsbedingt nebeneinander halten. Als die Ampel auf Grün schaltete, überfuhr der Fahrer des Renault offenbar eine Sperrlinie und setzte sich mit seinem PKW vor den Bus, sodass der Busfahrer eine starke Bremsung einleiten musste. Hierbei kam die 51-Jährige zu Fall, verletzte sich und wurde im Anschluss zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zu einer Kollision zwischen dem Linienbus und dem Auto kam es nicht. Der Fahrzeugführer des Renault setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort, konnte aber durch die umgehend eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen bekannt gemacht werden. Ein Verfahren wurde eingeleitet. (jd)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.