Foto: Thüringer Polizei / Autobahnpolizeiinspektion
API-THBlaulichtmeldungenNachrichten

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 73 bei Suhl

Anzeige

Suhl (ots)

Am Samstagmorgen, 07:50 Uhr, kam es auf der A 73 in Fahrtrichtung Suhl kurz vor dem Dreieck Suhl zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 25-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw Mercedes aus Bayern kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dort beginnenden aufsteigenden Leitplanke. In der weiteren Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam nach 80m im Straßengraben auf allen vier Rädern zum Stehen. Die Fahrzeugführerin wurde durch den Unfall schwer verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Da im Fahrzeuginnenraum Medikamente aufgefunden wurden, welche die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt haben könnte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet. Nach ersten Erkenntnissen entstand ein vorläufiger Gesamtschaden in Höhe von 23.000,- Euro. Die Richtungsfahrbahn Suhl war im Rahmen der Rettungs- und Bergemaßnahmen für eine Stunde voll und in der weiteren Folge nochmals für die gleiche Zeit teilgesperrt. Es kam zu Stauerscheinungen.

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

77 − 71 =