Foto: Thüringer Polizei / Autobahnpolizeiinspektion

Schneller als die Polizei erlaubt

Anzeige

Schleifreisen (ots)

Sieben Raser konnten am gestrigen Tag durch ein Messfahrzeug der Autobahnpolizei gestoppt werden. Drei der Sieben waren besonders schnell unterwegs. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie einen Ford-Transit-Bus mit angehängtem Anhänger erspähten, der bei erlaubten 80 mit 140 km/h auf der A9 unterwegs war. Am Hermsdorfer Kreuz konnten sie nachfolgend einen weiteren Überflieger messen. Ein Audifahrer ignorierte die Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 und fuhr stattdessen 190 km/h. Den traurigen ersten Platz belegt jedoch ein Fahrer mit einem Q7, der auf A4 in der 100er-Zone mit 225 km/h gemessen wurde. Die drei Verkehrssünder müssen mit Geldbußen von 255 bis 1.400 EUR rechnen. Darüber hinaus heißt es für 1 bis 3 Monate Abstinenz vom Fahren

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha + 15 = 17