200 Jahre Gewerbevereinstradition

Anzeige

Der Vorstand des Gewerbeverein Gotha e. V. gratuliert seinen Mitgliedern zum 200-jährigen Bestehen der Gewerbevereinstradition in Gotha.

Die Vereinigung verschiedenster Gewerbebetriebe, zu einer Interessenvertretung, fand am Vormittag des 29. Dezembers 1822, zehn Minuten vor Zwölf, in Gotha, statt.

Ein Meilenstein, welcher sich mit 2 Nachfolgevereinen (Förderverein „Von Gotha für Gotha“ und dem heutigen Gewerbeverein Gotha e.V.), seither fortsetzte.

200 Jahre Gewerbevereinstradition sind ein Zeichen für Stabilität, Zusammenhalt und Erfolg.
In all den Jahren haben die Vereinsmitglieder Gemeinsames für die Wirtschaft in Gotha geleistet und damit auch zum Wohl der Stadt und ihrer Bürger beigetragen.
Für uns ist sicher, der Gewerbeverein in Gotha wird noch viele weitere Jahre eine wichtige Stütze für die Wirtschaft der Stadt sein.“, so Vereinsvorsitzender Andreas Dötsch.

Der Vereinsvorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern, Kollegen und Partnern für das stetige Miteinander und den Schulterschluss der letzten Jahre.

Zum Ende des ersten Quartals 2023 findet die nächste Vollversammlung statt und es wird gemeinsam ein neuer Vorstand gewählt, welcher die Vereinsgeschicke dann die nächsten 2 Jahre führen wird“, weiß Stellvertreter Matthias Goldfuß zu berichten.

Mehr über die Geschichte der 3 Vereine können Interessierte, der Festzeitung des Gothaer Gewerbevereins unter https://gewerbeverein-gotha.de/festzeitung/, entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha + 72 = 77