BlaulichtmeldungenBundespolizei ErfurtNachrichten

Zug mit Graffiti besprüht – Bundespolizei fasst Täter

Erfurt, Erfurt Hbf. (ots)

Am frühen Mittwochabend wurde die Bundespolizei am Erfurter Hauptbahnhof auf ein Graffiti an einem abfahrbereiten Regionalexpress in Richtung Würzburg aufmerksam. Der Geruch austretender Aerosole und die frischen Farbanhaftungen ließen vermuten, dass ein kurzer Halt der Bahn genutzt worden ist, um drei Hakenkreuze und einen polizeifeindlichen Schriftzug an der Außenfläche anzubringen.

Die Bundespolizei leitete unmittelbar Fahndungsmaßnahmen im Hauptbahnhof und dem nahen Umfeld ein. Durch einen Zeugenhinweis gelang es, einen 19-jährigen Deutschen als Tatverdächtigen zu identifizieren und festzunehmen. Der junge Mann hatte noch Farbspayanhaftungen an seinen Händen und der Kleidung. Zudem wurde eine Sprühdose in unmittelbarer Nähe des Tatortes aufgefunden. Die Polizisten sicherten zahlreichen Spuren. Möglicherweise steht der 19-Jährige im Zusammenhang mit weiteren Graffitis und Schmierereien im Bahnhof und Bahnhofsumfeld. Dies herauszufinden, ist nun Aufgabe der ermittelnden Beamten.

Auf den Mann warten nun mindestens Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und dem Verwenden verfassungswidriger Kennzeichen.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.