NachrichtenStadt Gotha

City-Service engagiert gegen illegale Müllentsorgung

In diesem Jahr schon 23.780 Kilo ordnungsgemäßer Entsorgung zugeführt

Bis November 2022 wurden vom City-Service der Stadtverwaltung insgesamt 23.780 Kilo illegal entsorgter Müll eingesammelt und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt. Dabei handelt es sich nicht nur um den Müll, der in der Mülldeponie Wipperoda abgerechnet wird. Dazu kommen noch jede Menge Sperrmüll, technische Geräte und vieles mehr.

Die Reinigung der Spielplätze und die Entleerung der Papierkörbe durch das Gartenamt wird durch den City-Service wegen der starken Verunreinigungen zusätzlich noch donnerstags ergänzt. Auch der Bürgerpark im Gewerbegebiet Süd muss täglich angefahren und gesäubert werden, da es auch dort zu illegaler Müllentsorgung auf den Wiesenflächen kommt. Darüber hinaus wird auch der Bahnhofsvorplatz mehrmals in der Woche gesäubert. Besonders stark werden u. a. die Lindemannstraße, die Juri-Gagarin-Straße, die Pfullendorfer Straße und das Gelände am Kranberg mit Müll verunreinigt.

Für den City-Service wurden im Dezember zwei neue fahrbare Mülltonnen angeschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.