i-Marken-Zertifizierung der Gothaer Tourist-Information

Anzeige

Diese darf nun das bekannte weiße „i“ auf rotem Grund des Deutschen Tourismusverband e.V. verwenden.

Das weiße „i“ auf rotem Grund hat in jedem Stadtbild einen hohen Wiedererkennungswert und kennzeichnet gezielte Anlaufstellen für touristische Fragen. Die Kompetenz- und Aufgabenfelder von modernen Tourist-Informationen lassen sich heutzutage jedoch nicht mehr nur auf einfache Service-Anfragen der Gäste reduzieren. Mit der Zeit haben sich die Anforderungen erhöht, denn die Gäste erwarten beste Ausstattungs-, Informations- und Servicequalität.

Der DTV (Deutscher Tourismus Verband) hat mit der i-Marke im Jahr 2006 ein Qualitätssiegel für Tourist-Informationsstellen eingeführt. Mit der Prüfung anhand von 14 Mindestkriterien sowie weiterer 40 i-Marke-Kriterien wird die Angebots- und Leistungsqualität der Tourist-Information „mit der Brille des Gastes“ anhand eines standardisierten, bundesweit einheitlichen Kriterienkatalogs unter die Lupe genommen.

Zu den 14 Mindestkriterien als Grundvoraussetzung zählen beispielsweise ein barrierefreier Zugang und kostenlos zugängliche Grundinformationen sowie die Beschilderung. Darüber hinaus wird die Tourist-Information anhand von 40 weiteren Kriterien unangemeldet durch einen DTV-Prüfer bewertet. Die Kriterien teilen sich auf in die Prüfbereiche Erscheinungsbild Außen, Erscheinungsbild Innen, Beratung/Service am Counter, Leistungsangebot der Tourist-Information, Grad der Digitalisierung sowie Qualitätsbewusstsein und Netzwerk.

Die vorbildliche Tourist-Information in Gotha

Die Gothaer Tourist-Information liegt mir ihrem Ergebnis „gut über dem Thüringer Schnitt“, so Christiane Lögering (Thüringer Tourismus GmbH und unabhängige Prüferin des DTV), welche die Prüfung durchgeführt hat. Besonders ins Auge fielen dabei die digitalen Möglichkeiten mittels informativer und gut strukturierter Webseite und digitalen Informationstafeln in und vor der Tourist-Information, das umfangreiche Stadtführungsangebot und die riesige Palette regionaler Erzeugnisse und spannender Souvenirartikel im Geschäft vor Ort.

Die elegant-stilvolle Einrichtung, das Farbkonzept sowie die Dekoration unterstreichen die Geschichte der Stadt und runden das vorbildliche, attraktive und einladend gestaltete Erscheinungsbild innen wie außen ab. Die Stadt und die Region werden im Gesamtkonzept mit dem touristischen Angebot aktiv präsentiert und verkauft. Ergänzende gastorientierte Leistungen, wie der Fahrradverleih, der Ticketverkauf und Auskünfte zum öffentlichen Nahverkehr, sind in der Gothaer Tourist-Information ebenfalls erhältlich.

Die Beratung durch die Mitarbeiter erfolgt stets kompetent und freundlich. „Ich bin sehr stolz auf mein Team, denn nicht allein die Neuausrichtung der Tourist-Information als Symbiose mit dem „Gotha adelt“-Laden macht das Geschäft zu einem besonderen Ort für die Gothaer und ihre Gäste. Sie füllen den touristischen Service mit Leben. Die Auszeichnung mit der „i-Marke“ des DTV ist eine großartige Wertschätzung für unsere Arbeit“, äußert sich Stefan Seelig, Leiter der Gothaer Tourist-Information, zur erfolgreichen Zertifizierung.

Das Geschäft „Gotha adelt – Tourist-Information & Shop“ am Hauptmarkt 40 hat Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr sowie am Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Die Kollegen sind im Rahmen der Öffnungszeiten auch telefonisch unter 03621 510 450 sowie per Mail unter tourist-info@gotha-adelt.de erreichbar. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha − 1 = 1