Verkehrsfreigabe der B7 „Fichtestraße“ voraussichtlich am 20. Dezember 2022

Anzeige

Die zum Jahresende 2022 geplante Verkehrsfreigabe der B7 Fichtestraße wird nach Beendigung der sehr umfangreichen Tiefbauarbeiten aller örtlichen Ver- und Entsorgungsbetriebe, der Stadt Gotha und des Thüringer Landesamtes für Bau und Verkehr wie schon angekündigt realisierbar.

Obwohl sich ab dieser Woche winterliche Temperaturen ankündigt haben, werden die Arbeiten im Straßeneinbau weitergeführt und aller Voraussicht nach am 20.12.2022 soweit beendet, dass die Verkehrsfreigabe erfolgen kann. Bis dahin sind noch viele Anlagenteile im Baustellenbereich zwischen der Kreuzung Seebergstraße, Arndtstraße und Gleichenstraße technisch zu bearbeiten.

Sollte sich eine verfestigte winterliche Witterungslage einstellen, kann es ggf. noch im Jahr 2023 zu partiellen Restleistungen im Bereich der Fußwege, einschließlich dann notwendiger Fahrbahneinengung kommen. Eine Durchfahrt der Fichtestraße wird aber auch dann möglich sein. Das gemeinsame Ziel aller fünf Bauherren ist es aber, ab 21.12.2022, den Verkehr ohne lange Umleitungszeiten wieder auf kurzer Strecke aus und in Richtung Erfurt – Gotha zu führen.

Mit Aufhebung der Umleitungsstrecke durch Gotha-Ost hat die Stadt Gotha das Ziel zur Beibehaltung des provisorischen Kreisverkehrs in der Kindleber Straße. Hierzu werden gerade die entsprechenden Vorbereitungen veranlasst. Weitere Informationen gibt es dazu in Kürze.

Die Stadt Gotha dankt allen Beteiligten, Anwohnerinnen und Anwohnern sowie vor allem auch den Pendlerínnen und Pendlern der Umleitungsstrecke für Ihre Geduld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha − 1 = 1