Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ erfolgreich

Anzeige

Als sehr erfolgreich bezeichnet Matthias Hey, Gothas Abgeordneter im Thüringer Landtag, die auch in diesem Jahr initiierte internationale Hilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ der weltweit tätigen Organisation Samaritan’s Purse. Bei dem bereits seit Jahrzehnten organisierten Projekt wird darum gebeten, Kindern in den Krisengebieten dieser Welt, und damit nicht ausschließlich der Ukraine, ein kleines Paket vor allem mit dringend benötigter Kleidung und Spielsachen zu packen, deutschlandweit hilft Samaritan’s Purse auch Obdachlosen und Zwangsprostituierten. Um die weitere Logistik und den Versand kümmert sich jetzt das Team des Bürgerbüros „HEYLife in Gotha“.

„Bis zum letzten Tag dieser Aktion kamen noch Menschen mit Sach- und Geldspenden vorbei“, freut sich Matthias Hey. Genau 182 Pakete werden nun von den Organisatoren abgeholt und gehen auf ihre weltweite Reise.

Mit für diesen großen Erfolg sorgten unter anderem die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b der Regelschule „Andreas Reyher“ in Gotha, die mit ihrer Lehrerin Frau Boehr und dem Schulsozialarbeiter gemeinsam Päckchen packten, und mit dabei war auch wieder die Grundschule in Sonneborn, die sich auch in diesem Jahr an der Hilfsaktion beteiligte. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Franziska Bachmann und Katharina Köhler brachten Klassensprecher Theodor aus der Klasse 4 und Matthias aus Klasse 1 fast dreißigmal „Weihnachten im Schuhkarton“ vorbei.

Matthias Hey bedankt sich bei allen fleißigen Spenderinnen und Spendern und bittet darum, ab sofort keine Pakete mehr vorbeizubringen. Sie können sonst bei der diesjährigen Verteilaktion aus logistischen Gründen nicht mehr berücksichtigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erteile ich meine Zustimmung das meine Daten ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

WC Captcha − 5 = 1